Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "Erntedankfest" und "Pfingsten"


Der alte Mann und das Erntedankfest

 

Rolf Müller

 

Mit dem Begriff Erntedankfest können viele nichts anfangen. Erntefest ja, aber Erntedankfest? Wem und wofür soll man danken? Wir bezahlen ja alles. Wir bekommen nichts geschenkt.

Wer so redet, ist gedankenlos. Er denkt nicht weiter. Er sieht nur die menschliche Seite. Dem alten Mann ist bewusst, dass wir es bei der Ernte zuerst mit Gott zu tun haben. Wachstum und Gedeihen steht in des Höchsten Hand. Wenn Gott nicht segnet, ist alles Mühen vergeblich. Wir dürfen uns freuen über die Ernte und Gott dafür danken. Unser tägliches Brot ist ein Geschenk Gottes an uns.

   weiterlesen

Der alte Mann und Pfingsten

 

Rolf Müller

 

„Pfingsten, das liebliche Fest war gekommen.“ So beginnt Goethe seine Fabel über „Reineke Fuchs“. Mehr kann Goethe nicht über Pfingsten sagen. 

Über das Weihnachtsfest wissen viele Bescheid. Bei Karfreitag und Ostern wird es schon schwieriger. Über das Pfingstereignis herrscht geradezu peinliche Unkenntnis.

Die Bibel berichtet über ein erfülltes Versprechen Jesu: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen.“ Das geschah zu Pfingsten. 

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0