Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "Bethanien" und "die Juden im Tempel""


Der alte Mann und Bethanien
(Joh. 11, 1-10)

 

Rolf Müller

 

Bethanien muss ein lieblicher Ort gewesen sein. Der Herr Jesus kehrte oft dort ein. Er besuchte die Geschwister Martha, Maria und Lazarus. Sie glaubten an ihn. Sie gehörten zu den Stillen im Lande, die auf den Trost Israels warteten.

 

Der alte Mann kann die Not der Geschwister nachempfinden, als Lazarus plötzlich krank wurde. Je weiter die Krankheit fortschritt, desto größer wurde die Angst. Ihre einzige Zuflucht war Jesus. Sie wussten, er würde sie nicht in ihrer Not sitzen lassen. Aber er war nicht da. Er war weit fort. Sie waren sich sicher, wenn er von ihrer Not wüsste, würde er sofort helfen. Sie schickten Boten zu ihm.

   weiterlesen


Der alte Mann und die Juden im Tempel (Johannes. 10)

 

Rolf Müller

 

Der Herr Jesus war im Tempel. Er ging in der Halle Salomos umher. Er lehrte also nicht. Aber bald wurde er von einer Anzahl Juden umringt. „Wie lange hältst du unsere Seele auf? Bist du Christus, so sage es uns frei heraus!“ Kurz zuvor bedrohten sie jeden, der ihn für den Messias hielt, noch mit dem Bann. Jetzt forderten sie Jesus sogar auf, Stellung zu beziehen. Um den wahren Glauben ging es ihnen nicht. Sie wollten ihn dazu bringen, etwas gegen die verhasste Römerherrschaft zu unternehmen.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0