Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die zuverlässige Bibel" und "Wörtlich oder nicht?"


Der alte Mann
und die zuverlässige Bibel

 

Rolf Müller

 

Es ist bedrückend, dass heute viele sogenannte Evangelikale bibelkritische Standpunkte übernommen haben. Sie versuchen, das Vertrauen in die Heilige Schrift zu zerstören. Sie berufen sich auf „Erkenntnisse der Wissenschaft“. Sie finden vor allem bei jüngeren Menschen Zustimmung.

 

„Das ist was für unsere nächste Bibelstunde!“ Die meisten  Alten bekommen dann ein schlechtes Gewissen. „Haben wir nicht doch vielleicht manches falsch gemacht? Kommen darum immer weniger Leute in unsere Bibelstunde?“

 weiterlesen


Der alte Mann: Wörtlich oder nicht?

 

Rolf Müller

 

Soll man die Bibel wörtlich verstehen oder nicht? Darüber wird heute zunehmend gestritten. Eine einfache Antwort gibt es nicht. Ein einfaches Ja oder ein striktes Nein gibt es nicht. Man muss unterscheiden.

 

Die Bibel enthält Aussagen, die nur für das Volk Israel bestimmt sind. Sie enthält Aussagen, die vor allem der neutestamentlichen Gemeinde  gelten. Die Bibel unterscheidet zwischen altem und neuem Bund. Sie enthält Gleichnisse und auch reale Begebenheiten. Sie berichtet über historische Geschehnisse. Und sie enthält Aussagen, die für alle Menschen in allen Zeitaltern verbindlich sind. In ihrer Gesamtheit ist die Bibel Gottes Botschaft an uns Menschen. Ohne die Bibel wüssten wir nichts über Gott und Jesus Christus. Die Bibel ist abgeschlossen. Sie ist ewig gültig. Sie überdauert Himmel und Erde.

 

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0