Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "der geistliche Kampf" und "die Gottheit Jesu"


Der alte Mann und der geistliche Kampf

 

Rolf Müller

 

Als Gottes geliebte Kinder verhalten sich Christen nicht wie die anderen Menschen. Sie wandeln als Kinder des Lichts (Epheser 5,8). Sie verherrlichen ihren Vater im Himmel. Sie danken dem Vater im Namen Jesu allezeit und für alles. Sie leben würdig ihrer Berufung. Trotzdem merken sie, dass sie immer noch etwas von der alten Natur in sich tragen.

 

Der alte Mann hat den Eindruck, dass man zu wenig über den Teufel und die Fürstentümer und Gewalten weiß, die dem Gläubigen entgegenstehen. Das ist ein Problem. Es wird zu wenig beachtet, dass das Leben des Christen ein Ringen, ein Kampf ist. Viele sagen, das Leben als Christ sei ganz leicht,  ein Leben in Leichtigkeit!

 

 

 weiterlesen


Der alte Mann und die Gottheit Jesu

 

Rolf Müller

 

Ist der Herr Jesus Gott oder nur eine hervorragende Gestalt der Weltgeschichte? Was sagt Jesus Christus selbst?

 

„Er aber schwieg und antwortete nichts. Wieder fragte ihn der Hohepriester und sagte zu ihm: Bist du Christus, der Sohn des Hochgelobten?“ Jesus aber sprach: „Ich bins. Und ihr werdet den Sohn des Menschen sitzen sehen zur Rechten der Macht und kommen mit den Wolken des Himmels.“ (Mk. 14, 61-64).

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0