Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die dreifache Frage (Johannes  21, 15-25)

 

Rolf Müller

 

Dreimal fragt der Herr Jesus den Petrus: „Hast du mich lieb?“ Er fragt nach der Liebe. Wo wahrer Glaube ist, da ist auch wahre Liebe. Wer an Jesus glaubt, liebt ihn auch. Wo die Liebe fehlt, ist der Glaube falsch. Liebe ist das Erkennungszeichen der Jünger Jesu. Rechter Glaube ist in der Liebe tätig. 

Warum fragt der Herr gerade den Petrus? Der hatte doch bekannt: „Herr, wohin sollen wir gehen? 

weiterlesen

Der alte Mann und der Auferstandene am See Tiberias (Joh. 21, 1-14)

 

Rolf Müller

 

Nach der Auferstehung verließen die Jünger Jerusalem. Jesus hatte sie nach Galiläa bestellt. „Wenn ich auferstehe, will ich vor euch hingehen nach Galiläa, da werdet ihr mich sehen.“

 

Sieben Jünger waren am See Tiberias: Petrus, Thomas, Nathanael, Johannes und Jakobus. Zwei werden nicht namentlich genannt. Petrus sprach: „Ich will fischen gehen!“ Die anderen schlossen sich an. Sie warfen ihre Netze aus. Obwohl sie die ganze Nacht arbeiteten, fingen sie nichts. Hatten sie ihr altes Handwerk verlernt?

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0