Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Freude

 

Rolf Müller

 

Christsein und Freude halten manche für unvereinbar. Wie gelangt man zu dieser Auffassung? Was tragen wir Christen dazu bei?

Christlicher Glaube verdirbt den Spaß am Leben. Er besteht aus Anstrengungen und ist mühsam. Christen sind gegen das Rauchen, gegen Alkohol und gegen den Krieg. Sie führen ein enges, verkrampftes, elendes kleines Leben. Christen zwingen sich mit eisernem Willen, Pflichten zu erfüllen. Sie schleppen sich mühselig durch die Welt und verpassen alles Schöne. Ist das Christentum?

weiterlesen

Der alte Mann und die Apostellehre

 

Rolf Müller

 

Warum kommen Christen zusammen? Wozu ist die christliche Gemeinde da? Christen treffen sich wegen der Geselligkeit. Sie spielen Karten, tanzen und treiben Sport. Sie veranstalten Tombolas und führen Theaterstücke auf. Sie hören Vorträge über Politik, Literatur und Klimawandel.

 In der frühen Gemeinde kannte man solche Dinge nicht. Wer das erwartet, sollte lieber einem Kulturverein beitreten. Das kann die Welt besser. Eine Gemeinde, die sich mit solchen Dingen beschäftigt, macht sich selbst zum Narren. Sie ist die Karikatur einer christlichen Gemeinde.

Die neutestamentliche Gemeinde verharrte in der Lehre der Apostel, in der Gemeinschaft, im Brechen des Brotes und im Gebet (Apostelgeschichte 2,42). Das ist das Vorbild für die Gemeinde aller Zeiten.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0