Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und der Papst

 

Rolf Müller

 

Der alte Mann trifft immer wieder auf evangelische Christen, die sich hinsichtlich der römischen Kirche Illusionen hingeben, die wirklichkeitsfremd sind. Sie beteiligen sich unbedenklich an ökumenischen Veranstaltungen, ohne die papstkirchliche Lehre am Wort Gottes in der Heiligen Schrift zu prüfen. Lehrfragen werden verdrängt, sie interessieren nicht. Entschieden wird nach seelischen Eindrücken.

weiterlesen

Der alte Mann und der seltsame Sämann

 

Rolf Müller

 

In Lukas 8, 4-15 berichtet der Herr Jesus von einem seltsamen Sämann. Der bearbeitet den Acker nicht. Er streut den Samen überall hin. Er untersucht nicht zuvor den Boden, ob er geeignet ist. Der Samen fällt auf den Weg, unter die Dornen und auf Felsenboden. Etlicher Samen fällt auch auf gutes Land.

 

So sollen auch wir das Wort Gottes allen Menschen sagen. Obwohl das Wort Gottes das Wertvollste ist, was es gibt, schont der Sämann den Samen nicht. Er sät einfach. Das Evangelium muss verkündigt werden. Wir dürfen nicht sagen: Für den oder jenen Menschen ist das Wort Gottes zu schade.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0