Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Einheit der Gläubigen

 

Rolf  Müller

 

Im Buch Hesekiel 33, 1-6 wird vom Wächter auf der Mauer berichtet. Er hat die Pflicht, in die Posaune zu stoßen, wenn er eine herannahende Gefahr erkennt. Das ist seine Aufgabe.

 

In vielen christlichen Gemeinden wird das anders gesehen. Man lebt sorglos in den Tag hinein. Vor allem in Allianz und Ökumene ist das Wächteramt in Verruf geraten. Sie wähnen sich auf der sicheren Seite. Gefahren für den Glauben gibt es nicht. Wer warnt, ist lieblos.

weiterlesen

Der alte Mann und die Führerinnen im Volk Gottes

 

Rolf Müller

 

„Werdet nicht viele Lehrer, meine Brüder, da ihr wisst, dass wir ein schwereres Urteil empfangen werden; denn wir straucheln oft.“ (Jakobus 3, 1-2).

 

„Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren.“ (1. Timotheus 2, 11-12).

 

Diese Bibelstellen aus der  Gemeindeordnung des NT fordern zum Widerspruch heraus. Sie passen nicht in die heutige Zeit. Frauen sind heute auf allen Gebieten völlig gleichberechtigt. Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen. Es gibt vorgeschriebene Frauenquoten.

 

Man sagt, Gott berufe nach Begabung und nicht nach Geschlecht. Wenn eine Frau von Gott berufen ist, warum soll sie dann nicht lehren und eine christliche Gemeinde leiten? Eine gebildete tüchtige Frau kann doch viel Segen bewirken. Auch in der Bibel hat es doch Frauen in führender Tätigkeit gegeben!

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0