Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und das Trachten nach dem Reich Gottes

 

Rolf Müller

 

Die große Masse der Christen ist heute gefangen in Babylon und ganz zufrieden damit. Sie hat keine Glaubensbeziehung zum Herrn Jesus. Es sind Namenschristen, Scheinchristen. Aber der Schein trügt. Das Etikett stimmt nicht mit dem Inhalt überein. Es sind Christen, die nicht abgesondert von der Welt leben. Man kann sie von der Welt kaum unterscheiden. Sie gehen in der Masse unter. 

Es ist natürlich bequemer, wenn man nicht auffällt. Denn wenn man ein treuer Nachfolger Jesu ist, setzt man sich den Angriffen der Scheinchristen aus. Man hat Teil an der Schmach Christi. Der Knecht ist nicht größer als der Herr. Das macht Beschwerden und Mühe. Das kostet Kampf.

weiterlesen

Der alte Mann und die Ehrfurcht vor Gott

 

Rolf Müller

 

Wenn in unserem Leben einiges schief läuft, fragen wir uns, woran das liegt. Hängt die Not mit unserem Versagen und unserer Sünde zusammen? Will Gott uns züchtigen? Vielleicht will er uns auch durch die Mühsal läutern und uns im Glauben wachsen lassen. 

Wir werden nicht in jedem Fall dahinterkommen, was Gott vorhat. Es ist möglich, dass er durch die Not seinen Finger auf einen wunden Punkt in unserem Leben legen will. Es kann sein, dass er uns zeigen will, was in unserem Leben nicht in Ordnung ist. Es kann aber auch sein, dass es nichts mit unserem persönlichen Versagen zu tun hat.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0