Neue Gedanken vom alten MANN

Das verlorene Wort

 

Rolf Müller

 

Wir müssen in unseren Gemeinden das abhanden gekommene Wort zurück gewinnen. Wir haben nicht die Bibel verloren. Unser Problem ist, dass wir Gottes Wort nicht hören.

Die Gemeinde hat sich unmerklich und in aller Stille von der Wahrheit der Schrift abgekoppelt. Wir bestätigen die Inspiration der Bibel, aber wir denken, sie sei unzulänglich für die Aufgabe, die Gemeinde im 21. Jahrhundert zu erhalten.

Wir halten Gott für kurzsichtig, und nun stehen wir mit einer Bibel da, die den Anforderungen unserer Zeit nicht gewachsen ist. Wenn wir den Glauben an die völlige Genügsamkeit des Wortes Gottes nicht zurück gewinnen, verlieren wir das Recht, uns evangelisch zu nennen.

weiterlesen

Der alte Mann und die Wahrheit

 

Rolf Müller

 

Es gibt keine Wahrheit mehr. Wer von Gewissheit spricht, vertritt einen "unsinnigen Fanatismus". Heißt das, dass die Wahrheit nicht mehr existiert? Die Wahrheit wird zu Boden geworfen und zerstört. Man will den Glauben derer zerstören, die ihr ganzes Vertrauen auf den setzen, der gesagt hat: "Ich bin die Wahrheit." Der alte Mann weiß, dass die Wahrheit sehr wohl existiert. Durch den Glauben ist sie uns ganz nah.

Doch die Irrlehrer haben akademische Titel, die unseren Respekt fordern. Ihre brillanten Ausführungen sind überaus beeindruckend. Sie behaupten, man könne die Wahrheit nicht wissen, weil eine objektive Wahrheit nicht existiert, Bei allem Respekt vor diesen Personen, wer durch falsche Lehren den Glauben der Kinder Gottes gefährdet, der muss abgelehnt werden. Die Wahrheit ist Gegenstand des Glaubens aller Kinder Gottes. Heute ist die Wahrheit Angriffen aller Art ausgesetzt, bald auf eine feingesponnene Art, bald auf eine groteske Weise.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0