Neue Textbeiträge für die gläubige Ehefrau


Beiträge für die gläubige Ehefrau

Streben nach Gewinn contra Verlust, durch den wir Christi Liebe gewinnen

unser Problem:

Aus allem schlagen wir Frauen Gewinn für uns heraus

Gottes Lösung: 

Verlust lässt uns Frauen in Christus die Liebe gewinnen

 

Aus allem schlagen wir Frauen Gewinn für uns heraus

 

 Sprüche 16,30:

Wer mit dem Auge winkt, denkt nichts Gutes; und wer mit den Lippen andeutet, vollbringt Böses.

Unser Leben als moderne emanzipierte Frau nutzen wir, um unsere Tätigkeit in unserem Beruf gleich mit zu gebrauchen und einen eigenen Nutzen daraus zu ziehen. Wir können einen Augenaufschlag an den Tag legen, um doch ganz nebenbei einen Mann aus der oberen Etage der Führung zu gewinnen und seine Zuneigung zu erfahren. Das ist nicht nur eine weitere innere Bereicherung unseres Herzens, sondern wir wollen gleichzeitig uns auch einen Vorteil verschaffen. Da haben wir auch kaum Hemmungen, denn schließlich wollen wir auch damit etwas erzielen. Wir möchten letzten Endes die Oberhand gewinnen, um andere Kollegen auf das Abschiebegleis zu führen. Um nun einen Erfolg zu sehen, müssen wir das Risiko auch eingehen, dass der Mann, mit dem wir spielen,  gebunden ist. Es kommen die Momente, in der wir Frauen dann doch mit der Zeit diesen Mann nun direkt für uns liebgewinnen.

weiterlesen

 

Verlust lässt uns Frauen in Christus die Liebe gewinnen

 

Johannes 12,25:

Wer sein Leben liebhat, der wird`s verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt hasst, der wird`s erhalten zum ewigen Leben.

 

Schauen wir Frauen wieder in die Schöpfung Gottes:  „Die Schwangerschaft einer Frau“

Am Anfang  fühlen wir das nicht, dass in uns ein neues Leben hineingelegt ist, das Menschlein ist in uns und wir in ihm.

So nah, wie wir in der Schwangerschaft unserem Kind sind, können wir nie mehr sein!

So nah ist unser Herr Jesus Christus mit uns, wir in Ihm und ER in uns, wir sind alle durch einen Geist zu einem Leib hineingetauft worden. Jesus Christus ist uns noch näher, als wir unserem Kind sein können. Wir sind nun von neuem geboren und jetzt liegt es an uns selbst, was wir mit dem Erlösungswerk tun. Wir haben unser altes Leben am Kreuz, das neue Leben lebt nun in dieser Welt, ist aber nicht mehr von der Welt. Alles was wir nun hier in dieser Welt mehr lieben, als unseren Herrn Jesus Christus, treibt uns automatisch wieder weg von Ihm. Gottes Liebe ist in uns hineingelegt, und sie wächst natürlich heran, dafür sorgt Gott selbst, wir brauchen nur ganz hingegeben sein. Wir haben kein Eigenleben mehr, es gehört unserem Herrn Jesus Christus.

weiterlesen

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0