Neue Textbeiträge für die gläubige Ehefrau


Beiträge für die gläubige EHEFRAU

bergab in der Welt -
talaufwärts in Christus

unser Problem:

In der Welt geht es bergab mit uns Frauen

Gottes Lösung: 

aus Glauben gehen wir Frauen in Christus talaufwärts

aktualisiert 25.01.2020


In der Welt geht es bergab mit uns Frauen

 

Hiob 34, 20:

Plötzlich müssen die Leute sterben und zu Mitternacht erschrecken und vergehen; die Mächtigen werden weggenommen nicht durch Menschenhand.

Wir Frauen kennen das Gebirge, es ist sehr beeindruckend, so dass selbst einige Frauen schon manches Bergmassiv in der Welt bestiegen haben. Wir fühlen uns am Fuße des Berges klein, denn er ist so mächtig und erhaben. Es ist dort auch auf dem höchsten Punkt das Symbol der Christenheit zu sehen, das Gipfelkreuz. Wir sind aus christlichem Elternhaus, und so sehen wir das Bergsteigen für uns Menschen als einen Weg oder Pfad zu Gott. Manche Felsen werden gesprengt oder durchbohrt, damit wir besser vorankommen. Aber auch in unserem Leben stehen uns manche Hügel im Weg, im besonderen in der Ehe, die wir Frauen gerade noch selbst abtragen können. 

Aus Glauben gehen wir Frauen in Christus talaufwärts

 

Matthäus 7,14:

Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden.

Wir Frauen müssen wachen, denn es gibt irdische Gemeinden, die sind zum Hügel nach Golgatha bis unter das Kreuz gegangen, haben den Schuldschein der Sünden zerreißen lassen. Wie eine Eintrittskarte, die nun befähigt, das Erlebnis mit Jesus zu haben in Rock und Popmusik mit dazugehöriger Verköstigung aus der eigenen Hausbibel. Das Erlebnis von Heilungen, von Wundern und Zungenreden und dann Freifahrt mit der Bergbahn in den Himmel. Andere Gemeinden waren unter dem Kreuz in Golgatha, wollten Sündenvergebung, aber folgen nie dem auferstandenen Herrn Jesus Christus. Sie haben ihre Gemeinde auf einem eigenen heiligen Berg gegründet und leben nun nach ihrem Verständnis, und legen den Menschen darin ihren eigenen Maßstab auf und wähnen sich, als sei Gott selbst unter ihnen. Das ist der breite Weg, auf denen viele Anhänger in Liebe nebeneinander hergehen und somit das Reich Gottes ohne Jesus Christus ersetzt wird, dieser Weg führt nichts anderes als weiterhin bergab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0