Neue Gedanken vom alten MANN

Die Vollendung

 

Rolf Müller

 

Hoffnung heißt, über den Horizont hinaussehen. Kinder Gottes haben Hoffnung. Die Bibel beschreibt das Unbeschreibliche. Unser himmlischer Vater liebt uns. Er hat ein herrliches Ziel für uns. Was in Offenbarung 21 beschrieben wird, ist eigentlich unbeschreiblich. Johannes beschreibt, was er sieht. 

Wo kommen wir einmal hin? Worauf warten wir? Was erwartet uns? Wie ist unsere ewige Heimat, das Vaterhaus?  Das Beste kommt noch! Manche Fragen werden bleiben. 

Johannes darf einen Blick in die neue Welt Gottes tun. Alles wird vollkommen sein. Wir werden nichts vermissen, nichts zu beanstanden haben. Gott selber ist der Baumeister und Schöpfer der neuen Welt.

weiterlesen


Hat unser Planet Erde eine Zukunft?

 

Rolf Müller

 

Wir leben in einer schlimmen Zeit. Es kriselt überall. Es gibt wirtschaftliche Probleme. Die Aussichten sind trüb. Das Klima wandelt sich. Die Menschen drohen im Autoverkehr zu ersticken. Die Luft ist verseucht. Der Wald stirbt. Das Wasser wird bitter. Krankheiten breiten sich aus. Schulkinder gehen auf die Straße. Toilettenpapier und Lebensmittel werden knapp. Messerattacken nehmen zu. Politiker mahnen zur Gelassenheit. Die Kirchen fordern Solidarität, der Papst setzt sich für einen Waffenstillstand in den Krisengebieten ein. Das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Es fehlen Atemschutzmasken. Den Kliniken fehlen Betten und Schutzkleidung. Viele Menschen erkranken und sterben. Wir leben in einer schlimmen Zeit. Nicht alles ist menschengemacht und kann von Menschen in Ordnung gebracht  werden. Nicht alles schaffen wir schon. 

Unser Land achtet nicht auf Gott. Es denkt nicht daran, dass Gott dahinter stecken könnte. Das darf man auf keinen Fall aussprechen. Die Parole: "Lasst uns essen, trinken und fröhlich sein, denn morgen sind wir tot!" hat eine ganz aktuelle Bedeutung bekommen. Lasst uns das Leben noch einmal richtig auskosten! Freude, Wonne, Schlachtfest, Alkohol!

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0