Neue Textbeiträge für die gläubige Frau


Textbeiträge für die gläubige FRAU

Aus der Reihe: Eine Frau nach dem Willen Gottes: 43 Buße
unser Problem: 

Gott wird sich an jeder unechten Buße rächen

Gottes Lösung: 

In Christus bringen wir rechtschaffene Frucht der Buße

aktualisiert 13.11.2020


Gott wird sich an jeder unechten Buße rächen

 

Psalm 34,22

Den Gottlosen wird das Böse töten, und die den Gerechten hassen, müssen es büßen.

Es kann bereits die letzte Warnung sein, die uns Gott durch sein Wort gibt. Oder meinen wir Frauen, dass die Gottlosen größere Sünder sind, weil sie so etwas erleiden? Nein, denn wenn wir Frommen nicht echte Buße tun, werden wir alle auch so umkommen!

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „ Asche „

Oder denken wir: Jene Menschen in einer anderen Stadt oder solche im Ausland, bei denen alles in Schutt und Asche liegt, sind schuldiger gewesen als alle anderen Leute? Gott sagt uns ganz klar und deutlich: Nein, sondern wenn wir nicht Buße tun, so werden wir alle auch so umkommen. Es braucht keinen Donner dazu, es genügt ein kurzer Blitz vom Himmel und nicht nur unser ganzes Hab und Gut, sondern auch unser Leben liegt in Schutt und Asche. Dennoch halten wir uns für gute Menschen, die so etwas nicht verdienen. Wir haben wohl im Laufe unseres Lebens ein weißes Taufkleid, ein weißes Kommunionkleid oder ein weißes Brautkleid getragen. Wir sind ebenso überzeugt, eine weiße Weste zu haben, was uns wohl auch ein polizeiliches Führungszeugnis bestätigt. So mag selbst unser letztes Hemd bei unserem Begräbnis weiß sein, so wird uns dies alles nichts nützen, denn wir Wissenden haben es den Gottlosen gleichgetan, indem wir Gott echte, wahre Buße schuldig geblieben sind.

weiterlesen

In Christus bringen wir rechtschaffene Frucht der Buße

 

2.Petrus 3,9

Der Herr zögert nicht die Verheißung hinaus, wie etliche es für ein Hinauszögern halten, sondern er ist langmütig gegen uns, weil er nicht will, dass jemand verloren gehe, sondern dass jedermann Raum zur Buße habe.

Wir wissen es, dass am Ende der Tage Spötter kommen werden, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln werden, das sind die, welche das Wort vom Kreuz kennen und es genau wissen und doch nicht Buße tun und dadurch den Namen Christi verleugnen.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „ Feuer „

Zuerst muss ein Feuer über alles kommen, damit überhaupt Asche entsteht. Unser Land, das Leben ist verwüstet, unsere Städte, das Ich und der Stolz sind im Feuer verbrannt. Hätte der Herr der Heerscharen uns nicht einen geringen Überrest, wie diese eine Seele übriggelassen, so wären wir wie Sodom, gleichwie Gomorra geworden. Ganz klar muss es uns sein, dass ein Glaube, der nicht immer wieder in das Feuer geht, um geprüft zu werden, kein Glaube ist. Nun freuen wir gläubigen Frauen uns nicht darüber, dass wir immer wieder betrübt werden, sondern darüber, dass wir zur echten Buße betrübt worden sind, denn wir sind in gottgewollter Weise betrübt worden, so dass wir keinerlei Schaden davon haben. Denn die Gott gewollte Betrübnis bewirkt immer eine Buße zum Heil, die man nicht bereuen muss; die Betrübnis der Welt bewirkt aber den Tod. Denn wir sehen, wie viel ernstes Bemühen hat dies bei uns bewirkt, dass wir in gottgewollter Weise betrübt worden sind.

weiterlesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0