Neue Gedanken vom alten MANN


Glaubenskampf

 

Rolf Müller

 

Meinungen und Trends werden von den Medien gemacht. Auch Christen werden davon geprägt. Der Zeitgeist greift nach uns, nach Körper und Seele, nach Familie und Gemeinde. Wie stellen wir uns als Christen dazu?

 

Jesus sendet uns in die Welt wie Schafe unter die Wölfe. Das mutet er uns zu. Aber er beschützt uns auch. Er gibt uns einen Auftrag: Einmischen, aber nicht vermischen. In diesem Spannungsbogen stehen wir. Wir sollen alles prüfen und das Gute behalten.Prüfen wir noch oder schlucken wir alles, was uns vor die Nase gehalten wird? Unterscheiden wir Spreu vom Weizen? Das bedeutet arbeiten, auseinandersetzen, kämpfen. Wo keine Kämpfe sind, schläft der Glaube. Ist unser Glaube kämpferisch? Kennen wir den Gegner?

weiterlesen

Großwetterlage

 

Rolf Müller

 

Jesus Christus spricht; In der Welt habt ihr Angst. Das ist eine treffende Analyse unseres Zustandes. Dabei bleibt es nicht, sondern: seid getrost, ich habe die Welt überwunden. So ist das. Angst kann allein in Jesus Christus überwunden werden. Die Beziehung zu Jesus Christus darf nicht gestört sein. 

Eine Beziehung ist gestört, wenn keine Verbindung mehr da ist. Wenn die Verständigung nicht mehr klappt, wenn nichts mehr ist wie früher. Störungen muss man wahrnehmen und ernst nehmen. Es geht um unser Verhältnis zur Welt und zur Umwelt. 

Unsere Welt ist in einem Umbruch, der alle Gebiete erfasst. Fast nichts ist mehr so wie es war. In dieser Welt herrscht Angst trotz einer Hochkonjunktur der Religionen und Ideologien. Es herrschen Unübersichtlichkeit, allgemeiner  Pluralismus und Individualismus.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0