Neue Textbeiträge für die gläubige Frau


für die gläubige FRAU im Jahr 2021

Thema: 27. Demütigung
ohne Christus:
Die Kränkungen dieser Weltzeit werden ungenießbar
 

mit Christus:

In Christus stehen wir demütig und gehorsamsbereit

aktualisiert 02.07.2021

 

Die Kränkungen dieser Weltzeit werden ungenießbar

 

Matthäus 12,33

Entweder pflanzt einen guten Baum, so wird die Frucht gut, oder pflanzt einen schlechten Baum, so wird die Frucht schlecht! Denn an der Frucht erkennt man den Baum.

Wie klingen die Geschichten über uns Kinder dieser Weltzeit so wehmütig, weil wir überall nur noch gekränkt werden, und schauen wir am Ende das Wesen im Menschen uns näher an, so werden wir die Frucht erkennen, welche unser Leben ungenießbar sein lässt.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „ Bitterapfel “

Der Bitterapfel ist uns als Bildnis unseres Selbst gegeben, denn von klein auf kommen wir daheim schon nicht mit den innerlichen Kränkungen zurecht. So glauben wir im Alltag auf neue Wege zu gelangen, indem wir uns mit Gutem dekorieren, um die Augen und Herzen der Menschen auf uns zu lenken. Doch setzen wir uns damit fremden Menschen aus, die uns schmeicheln, aber die guten Kerne in uns ausnutzen, und das Ergebnis dessen ist, dass wir im Grunde genommen ihnen völlig gleichgültig sind. 

weiterlesen

 

In Christus stehen wir demütig und gehorsamsbereit

 

Hebräer 12,7- 8

Wenn ihr Züchtigung erduldet, so behandelt euch Gott ja als Söhne; denn wo ist ein Sohn, den der Vater nicht züchtigt? Wenn ihr aber ohne Züchtigung seid, an der sie alle Anteil bekommen haben, so seid ihr ja unecht und keine Söhne.

Seitdem weltweit allerhand Geschehnisse auf uns alle eintreffen, sollten wir spätestens jetzt erkennen, dass auch unser christliches Leben nicht nur fruchtlos, sondern vielmehr freudlos geworden ist, weil wir alle nur das Unsere suchen, nicht das, was Christus ist.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „ Quitte “

Wie wenige Menschen kennen die Quitte. Beißt man erst einmal hinein, dann wird es hart, das ist auch die Frucht der Zeit des Endes. Ob es sich geschmacklich um einen Apfel oder eine Birne handelt, ist ebenso bei den Gespritzten oder Ungespritzten einerlei, dafür ist keine Liebe da. Die vorschnellen Äußerungen und die scharfen Urteile, die gefällt werden, sind hart. 

 weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0