Neue Gedanken vom alten MANN


Aus Glauben leben
(Habakuk 2,4/Römer 1,17/ Galater 3,11/ Hebräer 10,38)

 

Rolf Müller

 

Ein Satz, der viermal in der Bibel steht, muss wichtig sein. Der Gerechte wird aus Glauben leben. Was ist damit gemeint?

 

Wir alle haben das Gesetz Gottes nicht nur einmal gebrochen. Wir haben keine Möglichkeit, durch gute Taten gerecht zu werden. Selbst wenn wir versuchen würden, ab jetzt ein makelloses Leben zu führen, können wir unsere in der Vergangenheit begangenen Sünden nicht aufwiegen. Wenn ich einen Menschen totgeschlagen habe, kann ich das nicht wieder gut machen, wenn ich einem anderen Menschen helfe. Diese Rechnung geht nicht auf. 

weiterlesen

Warum lässt Gott das zu?

 

Rolf Müller

 

Das ist immer wieder der Einwand, den Ungläubige vorbringen, wenn man ihnen das Evangelium sagt. Warum lässt Gott das Leid zu? Wenn er allmächtig ist, wenn er Liebe ist, warum verhindert er nicht die Kriege und Katastrophen in der Welt? Und wenn er keine Macht hat, warum sollte ich an ihn glauben?

 

Hiob im Alten Testament hatte die gleichen Fragen. Er versteht Gott nicht mehr. Er weiß nicht, warum er so viel Leid ertragen muss. Der geplagte Hiob wendet sich mit seinen Fragen an Gott. Wie erklärt Gott dem Hiob, warum er so handelt? Direkt erklärt Gott dem Hiob überhaupt nichts. Hiob und wir sind nicht befugt, von Gott Rechenschaft zu fordern. Er hat den Hiob dahin gebracht, dass er erkannte, wie groß, allwissend, allgegenwärtig und allmächtig Gott ist.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0