Neue Textbeiträge für die gläubige Frau


für die gläubige FRAU im Jahr 2021

Thema: 37. Vernunft
ohne Christus:
Wir sind beherrscht von der Unvernunft

mit Christus:

Die Gnade in Christus Jesus regiert uns mit Vernunft

aktualisiert 11.09.2021

 

Wir sind beherrscht von der Unvernunft

 

2.Mose 20, 3-4

Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!

Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was in den Wassern, unter der Erde ist.

Es wird einmal eine Zeit kommen, in der die Menschen, welche wir für verrückt erklären, weil sie vom Glauben an den Herrn Jesus Christus nicht abzubringen sind, unter unserem Spott und Wehgeschrei am Ende der Zeit die einzig wahrhaftig Vernünftigen sind.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „Granit“

Der Granit ist ein Tiefengestein, und dies ist ein Zeichen dafür, dass auch aus den Tiefen des Herzens im Menschen böse Gedanken kommen. Wir lassen nicht ab von den Sünden auf der exzentrischen Bahn, mit denen der Fürst der Finsternis uns zum Bösen verführt. Wir haben den Teufel zum Vater und so die wesentlichen Gestaltungskräfte zur Sünde von ihm, dem Urgestein Plutoniten, bekommen. 

weiterlesen

 

Die Gnade in Christus Jesus regiert uns mit Vernunft

 

1.Petrus 2,1-3

So legt nun ab alle Bosheit und allen Betrug und Heuchelei und Neid und alle Verleumdungen und seid als neugeborene Kindlein begierig nach der unverfälschten Milch des Wortes, damit ihr durch sie heranwachst, wenn ihr wirklich geschmeckt habt, dass der Herr freundlich ist.

Was uns momentan hauptsächlich fehlt, ist der Mut zum Zeugnis, nicht nur in Worten, sondern es mangelt uns im geistigen Wandel, um jetzt noch in der Zeit des Endes Farbe zu bekennen, um auf die Seite der Wahrheit zu treten, die uns Frauen mit Vernunft regiert.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes:  „lebendige Steine“

Es ist bei der Pflanzenart Lithops gar nicht so einfach festzustellen, was Pflanze und was Stein ist, was lebendig und was tot ist.

Innerhalb der Christenheit ist es auch gar nicht so einfach festzustellen, was echte und unechte, was lebendige und was tote Steine sind. Fast keiner Pflanze ist es so gelungen, sich der Umwelt anzupassen und ebensolches finden wir auch in unseren irdischen Gemeinden und auch in uns selbst, wir passen uns dem Weltlauf an. 

 weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0