Neue Gedanken vom alten MANN


Hat unser Planet Erde eine Zukunft?

 

Rolf Müller

 

Wir leben in einer schlimmen Zeit. Es kriselt überall. Es gibt wirtschaftliche Probleme. Die Aussichten sind trüb. Das Klima wandelt sich. Die Menschen drohen im Autoverkehr zu ersticken. Die Luft ist verseucht. Der Wald stirbt. Das Wasser wird bitter. Krankheiten breiten sich aus. Schulkinder gehen auf die Straße. Toilettenpapier und Lebensmittel werden knapp. Messerattacken nehmen zu. Politiker mahnen zur Gelassenheit. Die Kirchen fordern Solidarität, der Papst setzt sich für einen Waffenstillstand in den Krisengebieten ein. Das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Es fehlen Atemschutzmasken. Den Kliniken fehlen Betten und Schutzkleidung. Viele Menschen erkranken und sterben. Wir leben in einer schlimmen Zeit. Nicht alles ist menschengemacht und kann von Menschen in Ordnung gebracht  werden. Nicht alles schaffen wir schon.

Weiterlesen

Der alte Mann und das Licht der Welt

 

Rolf Müller

 

Der Herr Jesus, der von sich gesagt hat „Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig“, spricht hier das große Wort: „Ich bin das Licht der Welt“ (Johannes 8,12). Das ist keine Überheblichkeit. Es ist die volle Wahrheit. „Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“

 

Jesus bezeichnet sich hier also als d a s Licht  und nicht als e i n Licht neben anderen Lichtern. Er ist das einzig wahre Licht. Er ist das Licht der Welt, die Sonne der Gerechtigkeit. Alles Leben ist abhängig vom Licht. Gott selbst ist Licht. Er wohnt in einem Licht, da niemand zukommen kann. Licht ist sein Kleid, das er anhat.

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0