Neue Textbeiträge für die gläubige Frau


Thema: 05. Druck
ohne Christus:
Mit steigendem Druck kommen wir alle in Bedrängnis

mit Christus:

Wir Gläubigen werden durch den Druck von außen gestärkt

aktualisiert 27.01.2022

 

Mit steigendem Druck kommen wir alle in Bedrängnis

 

Psalm 53,3

Was rühmst du dich des Bösen, du Tyrann! Die Gnade Gottes ist den ganzen Tag da.

Die ganze Menschheit bekommt es doch nun weltweit zu spüren, welcher gewalttätige Sinn in demjenigen Menschen herrscht, der sich bis jetzt noch hinter dem antichristlichen Wesen von Covid verbirgt und seinen eigenen Willen immer mehr durchdrücken will.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „Geysir“

Der Geysir ist uns als ein Zeichen gegeben, in dem wir genau den Zustand erkennen könnten, unter dem wir uns nun weltweit befinden. Covid ist nur eine heiße Quelle, die uns Hinweise darauf gibt, was sehr bald auf die gesamte Menschheit zukommen wird. Sei es nun in regelmäßigen oder in unregelmäßigen Abständen, aber eines ist sicher: aus dem Mund des Gottlosen, der sich dahinter verbirgt, sprudelt immer mehr Bosheit hervor. Man muss nur genug forschen, es gibt an verschiedenen Orten der Welt genug heiße Quellen, welche sogar ganze Fontänen darüber ausstoßen. Wir Menschen haben Augen zum Sehen und sehen es nicht, wir haben Ohren zum Hören und hören es nicht. Doch kann das keiner mehr leugnen, dass es bei uns in der Unterschicht immer mehr zu brodeln anfängt!

weiterlesen

 

Wir Gläubigen werden durch den Druck von außen gestärkt

 

Jesaja 12,1-2

Und an jenem Tag wirst du sagen: Ich preise dich, Herr; denn du warst gegen mich erzürnt; doch dein Zorn hat sich gewendet, und du hast mich getröstet! Siehe, Gott ist mein Heil; ich will vertrauen und lasse mir nicht grauen; denn Jah, der Herr, ist meine Kraft und mein Lied, und er wurde mir zur Rettung!

Der Druck, der von außen auf uns einwirkt, der hat auch seine Grenzen. Wohl uns, wenn wir unser Herz all den antichristlichen Dingen verschließen, die uns von Gott abwenden und uns hochmütig machen. Öffnen wir uns dem Wirken Gottes und beugen uns zur Buße!

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „Born“

Der wallende Born ist für viele Menschen nur ein Gegenstand zur Besichtigung, so ist es doch auch bei vielen unter uns, Christus ist heute am Kreuz nur zum Gegenstand der Besichtigung geworden. Jedoch sollte Jesus Christus für uns alle aus Gott von neuem Geborenen der Ausgangspunkt sein. Allein der Umgang mit dem Wort Gottes und mit Jesus Christus als dem Herrn sollte für uns die Lebensquelle sein, aus der wir täglich schöpfen können, damit wir aus Glauben an den Born leben, was wir glauben. 

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0