Neue Gedanken vom alten MANN


Der alte Mann und der Ostermorgen (Markus 16, 1 – 8)

 

Rolf Müller

 

Die Trauer und Verzweiflung stand den Frauen ins Gesicht geschrieben. Sie waren bei Sonnenaufgang unterwegs. Sie hatten den verloren, auf den sie ihre ganze Hoffnung gesetzt hatten. Jedes seiner Worte hatte sich in ihre Herzen eingegraben. Sie waren fest davon überzeugt: „Dieser Mann ist von Gott gesandt. Seine Sache ist Gottes Sache. Er ist der von Gott gesandte Erlöser.“ 

Doch dann kam dieser furchtbare Freitag. Ihm wurde der Prozess gemacht. Dabei war keinesfalls alles mit rechten Dingen zugegangen. Falsche Zeugen traten auf. Die Obersten der Juden hatten seine Kreuzigung durchgedrückt.

weiterlesen

Ostern - Märchen oder Wirklichkeit?

 

Rolf Müller

 

Manche Theologen behaupten, die Osterberichte in der Bibel seien widersprüchlich und deshalb unglaubwürdig. Die Auferstehung sei eine Erfindung der damaligen Jünger. Solche und ähnliche Gerüchte werden verbreitet und finden Gehör. Es gibt nicht wenige Pfarrer und Bischöfe und folgerichtig auch viele "Christen", die Ostern für ein frommes Märchen halten.

 

Wenn man die verschiedenen Evangelien liest und vergleicht, was sie über Ostern berichten, fallen uns tatsächlich Unterschiede auf. Die Zahl der Frauen am Grab, die Zahl der Engel, der Ablauf des Geschehens am Grab wird nicht von allen Evangelien hundertprozentig deckungsgleich geschildert.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0