Neue Textbeiträge für die gläubige Frau

Thema: 18. Götzen
Frauen ohne Christus:

Gott gleich sein zu wollen ist völlig nutzlos

Frauen mit Christus:

Götzendienst ist da, wo die Ehre des Herrn angetastet wird

aktualisiert 29.04.2022

  Gott gleich sein zu wollen ist völlig nutzlos

 

Jesaja 46,5-6

Wem wollt ihr mich nachbilden und vergleichen, und wem mich ähnlich machen, dass wir uns gleichen sollten?

Da schütteln sie Gold aus dem Beutel und wiegen Silber mit der Waage ab, sie bezahlen einen Goldschmied, damit er ihnen daraus einen Gott macht, vor dem sie niederfallen, ja, den sie anbeten.

Von einer Generation zur anderen richten wir unsere eigenen Götzen auf, wir kennen Gott gar nicht mehr, darum wagen wir uns jetzt in einen Bereich vor, indem wir uns selbst Gott gleich machen und sogar glauben, uns weltweit über Gott hinwegsetzen zu können.

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „Holzapfel“

Der Holzapfel allein weckt heutzutage nicht wirklich mehr das Interesse der Menschen. Was einst die Frucht war, welche die Augen geöffnet hat, wird heute wieder so sein. Doch was einst an dem Tag geschehen ist, als man davon gegessen hat, ist wieder geschehen.

weiterlesen

 

Götzendienst ist da, wo die Ehre des Herrn angetastet wird

 

1.Korinther 10,7

Werdet auch nicht Götzendiener, so wie etliche von ihnen, wie geschrieben steht:

„ Das Volk setzte sich nieder, um zu essen und zu trinken, und stand auf, um sich zu vergnügen.“

Wenn wir den Götzendienst all der fremden Völker beobachten und die Treue der Heiden gegen ihre Götter mit der eigenen Untreue gegenüber dem lebendigen Gott vergleichen, so ist das nicht nur für uns Frauen beschämend, sondern zugleich schwer erschütternd!

Sehen wir dazu in die Schöpfung Gottes: „Aroniafrucht“

So wie die Aroniafrucht unempfindlich für äußere Einflüsse ist, so erging es auch Aaron in der Wüste, die Ultraviolettstrahlung machte auch ihm nicht zu schaffen. So wir vom Wort der Wahrheit ausgehen, um mit dem äußeren Wandel zu versuchen, gleich wie Jesus Christus zu leben, da werden auch uns die menschlichen Versuchungen kaum mehr zu schaffen machen. 

weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0