Info an alle Downloader über Captcha Schutz

Immer wieder und immer häufiger registriere ich im Downloadbereich Spam und Bots-Angriffe,  Downloads, die lediglich durch Maschinen, Servern u.ä. durchgeführt werden und nicht von Menschen. Um das jetzt doch mal ein wenig abzuwehren, hab ich mich entschlossen, bei den Downloads ab sofort zum Schutz ein Captcha zu verwenden. Der Besucher muss hier lediglich dokumentieren, dass er kein Roboter ist, bevor ein Download startet. Ich bitte um Verständnis.

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 17.03.2019 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

17.03.2019

Was werden deine letzten Worte sein? (Pred. 7,2 / Hebr. 9,27)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und das rechte Richten

 

Rolf Müller

 

Wer bist du, dass du sagst, Gott habe kein Gefallen an homosexuellen Beziehungen, wenn sie in Liebe geführt werden? Wer bist du, dass du sagst, der Islam sei eine antichristliche Religion? Wie kommst du dazu, zu behaupten, die Katholische Kirche vertrete unbiblische Lehren? Wer bist du, dass du sagst, die Zeugen Jehovas hätten Unrecht? Mit solchen Fragen wurde der alte Mann schon öfter konfrontiert. 

Manche Leute vertreten das Motto leben und leben lassen. Solange jemand nicht kriminell wird, kann er doch machen, was er will. Niemand hat das Recht, darüber zu richten, weder ein Christ, noch die Gemeinde noch Gott.

weiterlesen

Der alte Mann und die Weltförmigkeit

 

Rolf Müller

 

Die Welt dringt heute durch alle Fugen und Ritzen in die christliche Gemeinde ein. Wie lange wird sie sich noch über Wasser halten können? Die Gemeinde, die auf die Welt Einfluss nehmen soll, wird von der Welt beeinflusst. Die Gemeinde hat sich die Vorstellungen der Welt zu Eigen gemacht. Sie unterscheidet sich nicht mehr. Sie lebt ein Christentum, das niemand viel abverlangt. Wenn die Welt einen Schritt auf sie zugeht, hat sie keine Bedenken, sie zu umarmen.

Eine Gemeinde, die mit der Welt Frieden geschlossen hat, ist unfähig, die Welt zu verändern. Die Gegensätze zwischen Welt und Gemeinde kann man nicht einfach ignorieren. Es ist unmöglich, Jesus nachzufolgen, ohne der Welt den Rücken zuzukehren. Die Bibel bezeichnet das als Absonderung. Christen unterscheiden sich von der Welt. Sie leben in der Welt, aber gehen nicht in ihr auf.

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 10.03.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

MP3-Predigt von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt vom 10.03.2019)

Der durch Wasser und Blut gekommen ist (1. Joh. 5,6)

 

Link zur Predigt 

 

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 03.03.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

MP3-Predigt von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt vom 03.03.2019)

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwindet (1. Joh. 5,4)

 

Link zur Predigt 

 

 

0 Kommentare

Bibelnotizen - Die Bedeutung der Berge in der Bibel

Die Bedeutung der Berge in der Bibel

 

Berge haben eine zentrale Stellung, die sich in der Bibel oft als Grundfesten des Himmels wie auch in einer Vermittlerrolle zwischen Himmel und Erde zeigt. Zugleich dient die Beschaffenheit der Bergedazu, auf die Macht Gottes zu schließen, die sogar die der Berge übertrifft und übersteigt.

Auch nach Mose blieb der Berg ein bevorzugter Ort, von wo Weisung, Lehre und Urteil in göttlicher Legitimation gesprochen werden.

Im Alten Testament sind Berge von Anfang an Orte, an denen Gott besonders nahe ist.

Dass Gott in seinem Handeln kräftiger und stärker ist als Berge, wird auch in der Offenbarungbeschrieben. (Off.6,6 und Off.21,10)

In der Bibel des AT und NT werden immer wieder die Verheißungen von Gottes rettender Gegenwart verkündet, der den Zion zum Fußschemel seiner Herrlichkeit und zur Quelle des Segens für Israel und die Völker erwählt hat.

Die Symbole von Berg und Fels sprechen in vielen Texten der Bibel vom Schutz und der Geborgenheit Gottes.

Über 440 Mal wird das Wort „Berg“ im Alten und Neuen Testament verwendet.

weiterlesen

 

0 Kommentare

Neue Textbeiträge

Neue Textbeiträge

für die gläubige Ehefrau
Wenn in der Ehe der Wurm drin ist

Die Frau und das Spiegelbild des Regenwurms

 

Zeugnis einer gläubigen Ehefrau
Wie Gott meine Gebete erhört hat

 

0 Kommentare

Neue Textbeiträge

Neue Textbeiträge

für die gläubige Ehefrau
Die Ehe ist eine Gabe Gottes

Die Ehe ist eine Gemeinschaft

 

Neuer Textbeitrag

 

zu Glaubensfragen
Der Machtmissbrauch der Kirche

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 03.03.2019 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

03.03.2019

Der tägliche Kampf um meinen Körper und Geist (1. Kor.  9,27)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Buße (Teil 1) Apg. 3,19

 

Rolf Müller

 

„So tut nun Buße!“ Das ist der Hauptpunkt der Predigt des Petrus. Darauf kommt es Petrus an. Bei der Verkündigung des Evangeliums geht es nicht um Theorie. Da geht es nicht um eine Meinung oder Ansicht. Hier geht es um praktisches Handeln. Es geht nicht darum, die Leute zu unterhalten. Es geht um Leben oder Tod. Es geht nicht um eine gelungene Ansprache. Petrus war kein Festredner. Er beschwor die Leute: „Tut Buße!“

weiterlesen

Der alte Mann und die Buße (Teil 2)

 

Rolf Müller

 

Die Vorstellungen der Menschen von Gott sind oft nur ein Zerrbild. Manche sagen, Gott sei ausschließlich Liebe. Sie glauben nicht, dass er auch gerecht und heilig ist. Sie glauben nicht an einen Gott, der Sünde bestraft. Sie glauben nicht an Gericht und Hölle. Ihr eingebildeter Gott sagt: Tut, was ihr wollt, ich liebe euch alle! Ich liebe euch trotzdem, obwohl ihr mir auf der Nase herumtanzt! Es gibt keine Strafe und keine Vergeltung. Solchen Leuten ruft das Evangelium zu: Tut Buße! Denkt noch einmal über Gott nach. Was wisst ihr wirklich über Gott? Woher nehmt ihr eure Gedanken? Auf welche Autorität stützt ihr euch? Kenntnis über Gott und seine Wahrheit findet man nur in der Bibel. Gott hat sich offenbart in seinem Wort. Denkt nach! Denkt um! Tut Buße!

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 24.02.2019 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 24.02.2019

Thema: Vom grünen Holz

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 10.02.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

MP3-Predigt von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt vom 24.02.2019)

Wer den liebt, der ihn geboren hat, liebt auch den, der aus ihm geboren ist
(1. Joh. 5,1-3)

 

Link zur Predigt 

 

(Sonntagspredigt vom 17.02.2019)

Die Weisheit der Welt und die Weisheit Gottes (1. Kor. 2,9-16)

Link zur Predigt

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Unwissenheit

 

Rolf Müller

 

Unwissenheit ist das zentrale Problem der Menschen. Das will niemand wahrhaben. „Wir sind doch mündig. Wir verfügen über Wissen und Bildung. Wir sind doch nicht unwissend! Das ist eine Beleidigung!“

Der alte Mann fragt sich, wenn die Leute so klug sind, wie sie behaupten, warum ist dann unsere Welt so, wie sie ist? Warum erliegen die Leute immer wieder derselben Sünde? Warum scheitern sie immer wieder?

weiterlesen

Der alte Mann und der Lahmgeborene (Apostelgeschichte 3,1-8)

 

Rolf Müller

 

Der Mann war ungefähr 40 Jahre alt. Er hat noch nie gehen können. Seine Freunde trugen ihn jeden Tag zum Tempel. Dort saß er und bettelte. Auch heute stehen Spendensammler gern vor christlichen Gemeinden. Sie rechnen damit, dass Christen hilfsbereiter sind als andere Menschen. 

Dieser Mann war lahm geboren. Er kannte es nicht anders. Jeder von uns ist in Sünden geboren. Wir kommen nicht unschuldig auf die Welt. Wenn kleine Kinder zum ersten Mal ihren eigenen Willen gebrauchen, sind sie fast immer ungehorsam. Warum tun sie gerade das, was man ihnen verboten hat? Wir sind in Sünden geboren. Das ist die Erklärung für Probleme, Kriege und das ganze Chaos in dieser Welt.

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 17.02.2019 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 17.02.2019

Thema: Unser Ende war nahe

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Vorträge von Prof. Sascha Götte

Nach längerer Zeit habe ich auch wieder von Prof. Sascha Götte aus der Schweiz einige Predigten und Vorträge hochgeladen als mp3 und eine als Videovortrag.

 

Prof. Dr. Sascha Götte, 1966, aus Deutschland, ist verheiratet und hat zwei Kinder in der Ausbildung. Er ist Elektro- und Wirtschaftsingenieur, lebt seit 1998 in der Schweiz und lehrt Marketing und Strategisches Management an der Hochschule Luzern und der Université de Fribourg. Daneben beräter verschiedene Unternehmen und engagiert sich im Stiftungsrat der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel. Als gläubiger Christinteressiert er sich besonders für die existenziellen Fragen des Menschen.

 

mp3-Predigten:

Jesus Christus als König und Richter (Teil 1 2) 

Jesus Christus als König und Richter (Teil 2 2)

Lasst die Liebe untereinander nicht erkalten! 

Stolz und Demut in der Endzeit

Von Knechten, Lampen und Talenten

 

Videovortrag: Was ist Wahrheit

 

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann -mp3-Predigt AUS LIEBE ZU JESUS

 

Dr. Lothar Gassmann

 

Predigt: AUS LIEBE ZU JESUS

 

 

 

 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 17.02.2019 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

17.02.2019

Er richtet wieder auf (Hebr. 12.12)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neu: Buchempfehlungen

NEU: Unter "Buchempfehlungen" stellen wir hin und wieder gute christliche Bücher vor, die wir für besonders wertvoll halten, weil sie uns auf dem Glaubensweg zum Segen wurden. Dies sind die ersten drei :

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Freude

 

Rolf Müller

 

Christsein und Freude halten manche für unvereinbar. Wie gelangt man zu dieser Auffassung? Was tragen wir Christen dazu bei?

Christlicher Glaube verdirbt den Spaß am Leben. Er besteht aus Anstrengungen und ist mühsam. Christen sind gegen das Rauchen, gegen Alkohol und gegen den Krieg. Sie führen ein enges, verkrampftes, elendes kleines Leben. Christen zwingen sich mit eisernem Willen, Pflichten zu erfüllen. Sie schleppen sich mühselig durch die Welt und verpassen alles Schöne. Ist das Christentum?

weiterlesen

Der alte Mann und die Apostellehre

 

Rolf Müller

 

Warum kommen Christen zusammen? Wozu ist die christliche Gemeinde da? Christen treffen sich wegen der Geselligkeit. Sie spielen Karten, tanzen und treiben Sport. Sie veranstalten Tombolas und führen Theaterstücke auf. Sie hören Vorträge über Politik, Literatur und Klimawandel.

 In der frühen Gemeinde kannte man solche Dinge nicht. Wer das erwartet, sollte lieber einem Kulturverein beitreten. Das kann die Welt besser. Eine Gemeinde, die sich mit solchen Dingen beschäftigt, macht sich selbst zum Narren. Sie ist die Karikatur einer christlichen Gemeinde.

Die neutestamentliche Gemeinde verharrte in der Lehre der Apostel, in der Gemeinschaft, im Brechen des Brotes und im Gebet (Apostelgeschichte 2,42). Das ist das Vorbild für die Gemeinde aller Zeiten.

weiterlesen

0 Kommentare

NEU Gedanken aus Gute-Saat-Kalender

Gesammelte Gedanken aus dem Gute-Saat-Kalender ab 12/2018

Viele gute und wertvolle Gedanken in diesem Kalender sind einfach zu schade für den täglichen Papierkorb, so dass wir einige seit Dezember 2018 notiert haben und zum Segen  unserer Leser hier abdrucken 
(mit freundl. Genehmigung CSV.Verlag.de).

Link zur Webseite

0 Kommentare

NEU Christliche Episoden und Geschichten

zum Nachdenken, zur Auferbauung,

zur Glaubensstärkung und vieles mehr...

Link zur Webseite

Beispiel:

Ich sehe dich - und das reicht schon  (Autor unbekannt)

Eines Nachts bricht in einem Haus ein Brand aus.
Während die Flammen hoch auflodern, stürzen Eltern und Kinder aus dem Haus. Entsetzt sehen sie, wie das Feuer ihr Heim vernichtet.
Plötzlich bemerken sie, dass der Jüngste fehlt, ein fünfjähriger Junge, der sich im Augenblick der Flucht vor Rauch und Flammen fürchtete und sich versteckte. Man
schaut einander an. Es gibt keine Möglichkeit, zurück in das brennende Haus zu gelangen.
Da öffnet sich ein Fenster. Der Junge ruft um Hilfe.
Sein Vater sieht es und ruft ihm zu »Spring!«
Der Junge sieht nur Rauch und Flammen.
Er hört aber die Stimme des Vaters und schreit: »Papa, ich sehe dich nicht!«
Der Vater ruft ihm zu: »Aber ich sehe dich, und das reicht schon. Spring!«
Der Junge springt und findet sich heil in den Armen seines Vaters wieder, der ihn aufgefangen hat.

1 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 10.02.2019 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 10.02.2019

Thema: Das kapitale Versäumnis

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 10.02.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

Die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus  (1. Joh. 4,18)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Trennung

 

Rolf Müller

 

Einheit ist gut. Trennung ist schlecht. Kann man das so absolut sagen? Die Menschheit strebt seit jeher nach Einheit. Der alte Mann erinnert sich an eine Zeit, in der das Motto hieß: „Ein Volk, ein Reich, ein Führer!“ Später verkündete man: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ Das alles hat nicht so richtig funktioniert. Das Streben nach Einheit ist geblieben. Vereinte Nationen, vereintes Europa, eine Welt!

Wie sieht es im Christentum mit der Einheit aus? Die Gemeinde Jesu sollte nach dem Willen ihres Herrn eins sein. Sie sollte sich durch Einigkeit im Geist auszeichnen. Sie sollte in Wahrheit und Liebe verbunden ein Herz und eine Seele sein.

weiterlesen

Der alte Mann und das Wesen des Feindes

 

Rolf Müller

 

In der gegenwärtigen Welt sind viele Kräfte gegen Christen gerichtet. Das darf uns nicht überraschen. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Eine Hilfe ist uns die Lehre der Apostel. Wer sich nicht die Mühe macht, die Lehre der Apostel zu verstehen, gleicht einem Menschen, der in tiefem Schlaf liegt. Er kann leicht überwältigt werden.

Unser Widersacher, der Teufel, ist übermenschlich, aber nicht göttlich. Er ist größer, stärker und mächtiger als der Mensch, aber er ist ein erschaffenes Wesen. Um als Christen seiner List widerstehen zu können, müssen wir die ganze Waffenrüstung Gottes anziehen (Epheser 6).

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 03.02.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Lasst uns einander lieben (1. Joh. 4,7)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 03.02.2019 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

03.02.2019

Der nicht allem entsagt (Lk. 14,33)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neuer Menüpunkt: Probleme bei Ehe mit Ungläubigen - Ratschläge/Zeugnisse/Hilfestellungen aus Gottes Wort

Wer in einer Ehe allein zum wahren Glauben an den HERRN JESUS CHRISTUS gekommen ist und fortan mit einem ungläubigen Partner leben muss, erfährt oft viel Nöte und leidvolle Situationen durch das ungleiche Joch und die beiden gegensätzlichen geistlichen Machtbereiche.

 

Wie soll und kann der gläubige Partner in der Ehe damit umgehen? Wie kann der ungläubige Partner für den Glauben gewonnen werden? Auf meiner neuen Unterseite "Ehe mit Ungläubigen" sollen die Texte, Zeugnisse und Ratschläge (von uns und anderen Geschwistern) eine wertvolle Hilfe sein.

 

Haben Sie selbst ein Zeugnis, Erfahrungen und hilfreiche Ratschläge? Für Ihre Zusendung wäre ich sehr dankbar und ebenso die Geschwister, denen wir hiermit helfen können! 

 

Im HERRN JESUS CHRISTUS verbunden

Monika Ertl

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und der Feind

 

Rolf Müller

 

Christsein ist kein Spaziergang im Rosengarten. Solange wir in dieser Welt sind, gibt es Konflikte. Es hilft nicht, diesen Tatsachen auszuweichen. Wir ringen und widerstehen. Obwohl wir mit Jesus den Sieg erlangt haben, greift uns der Feind ständig an. „Wir stehn im Kampfe Tag und Nacht“. Das ist eine Lebensaufgabe. Der Feind will uns niederschlagen. Niedergeschlagenheit ist kein Kennzeichen der Christen. Unsere Aufgabe ist, auf den Beinen zu bleiben. Unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut. Wir kämpfen gegen geistige Fürstentümer und Gewalten.

weiterlesen

Der alte Mann und die Rechtfertigung

 

Rolf Müller

 

Die Bibel hat uns in allen Bereichen unseres Lebens etwas zu sagen. Sie deckt alle Lagen des Lebens ab. Wir können gar nicht genug über den Reichtum der Schrift nachdenken. Das Evangelium will unser Leben regieren. Die Bibel nimmt sich des ganzen Menschen an. Es geht um den Willen und das Gefühl. Es geht um den Kopf und das Herz. Nicht wir ergreifen das Evangelium. Das Evangelium ergreift uns.

weiterlesen

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - Zeitschrift DER SCHMALE WEG Nr. 1/2019 zum Download

 

Ausgabe 1 - 2019

Themen

Liebe Leser
Alter Mann liebt Gottes Wort
68er-Kulturrevolution
Revolution oder Reformation
Postmodernismus
Indizien für eine junge Welt
Veranstaltungen

  

zum Download

  

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 27.01.2019 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 27.01.2019

Thema: Gottesfurcht und Angst

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 27.01.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Depression

 

Rolf Müller

 

Fast jeder Christ erfährt in seinem Glaubensleben Zeiten der Niedergeschlagenheit. Die frohe unbekümmerte Zuversicht und die Freude am Herrn scheinen abhandengekommen zu sein. Sorgenwolken verdecken die Sonne. Alles erscheint trüb und beschwerlich, Vom Glück des Erlöstseins ist wenig zu spüren. Das merken auch unsere Mitmenschen. Ein trauriger und depressiver Christ ist kein gutes Zeugnis für den Herrn Jesus. 

weiterlesen

Der alte Mann und das „sowohl als auch“.

 

Rolf Müller

 

Manche Christen haben keine eigenständige Meinung zum Weltgeschehen. Sie sind auch nicht im Wort Gottes gegründet. Sie schwanken wie ein Halm im Wind. Sie wollen sich nicht festlegen. Sie halten sich eine Hintertür offen. Sie finden Gefallen an Philosophie und atheistischen Welterklärungen. Sie suchen Wahrheit an Orten, wo sie nicht zu finden ist. Sie hinterfragen die Aussagen der Bibel. Ihre Argumente heißen „sowohl als auch“.

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 20.01.2019 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 20.01.2019

Thema: Herauserwählt

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 20.01.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Prüft die Geister, ob sie aus Gott sind (1. Joh. 4,1)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 20.01.2019 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

20.01.2019

Gott ist ein Helfer - Mein Helfer (Hebr. 13,6)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die Verführung 
(2. Thess. 2,1-4)

 

Rolf Müller

 

Das Evangelium der Bibel ist in der Gefahr, manipuliert zu werden. Man will es attraktiv und populär machen. Es treten wortgewaltige Verkündiger auf, die anscheinend genau wissen, was Gott will. Sie verwirren die Gläubigen mit ihren scheinbaren Erfolgsrezepten. Und wenn der „Erfolg“ ausbleibt?

weiterlesen

Der alte Mann und das fette Kalb (Richter 3,12-30)

 

Rolf Müller

 

Die Bibel ist keine leichte Lektüre. Trotzdem ist die Bibel für jeden geschrieben, der lesen kann. Ihr Inhalt ist lesenswert. Er geht jeden an. Man muss nicht studiert haben, um die Bibel verstehen zu können. Man muss kein Wissenschaftler und auch kein Akademiker sein. 

Viele Menschen haben Vorurteile gegen die Bibel, obwohl sie sie nie gelesen haben. Sie unterstellen der Bibel Bosheit, Grausamkeit und Gewalt. Im Fernsehen schauen sie sich die blutrünstigsten Filme an. Das stört sie nicht. Aber Gott machen sie den Vorwurf, böse und grausam zu sein.

weiterlesen

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - 3 Vorträge über Oekumene-Kritik

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 13.01.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Daran erkennen wir, dass wir aus der Wahrheit sind  (1. Joh. 3,19)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und die dreifache Frage (Johannes  21, 15-25)

 

Rolf Müller

 

Dreimal fragt der Herr Jesus den Petrus: „Hast du mich lieb?“ Er fragt nach der Liebe. Wo wahrer Glaube ist, da ist auch wahre Liebe. Wer an Jesus glaubt, liebt ihn auch. Wo die Liebe fehlt, ist der Glaube falsch. Liebe ist das Erkennungszeichen der Jünger Jesu. Rechter Glaube ist in der Liebe tätig. 

Warum fragt der Herr gerade den Petrus? Der hatte doch bekannt: „Herr, wohin sollen wir gehen? 

weiterlesen

Der alte Mann und der Auferstandene am See Tiberias (Joh. 21, 1-14)

 

Rolf Müller

 

Nach der Auferstehung verließen die Jünger Jerusalem. Jesus hatte sie nach Galiläa bestellt. „Wenn ich auferstehe, will ich vor euch hingehen nach Galiläa, da werdet ihr mich sehen.“

 

Sieben Jünger waren am See Tiberias: Petrus, Thomas, Nathanael, Johannes und Jakobus. Zwei werden nicht namentlich genannt. Petrus sprach: „Ich will fischen gehen!“ Die anderen schlossen sich an. Sie warfen ihre Netze aus. Obwohl sie die ganze Nacht arbeiteten, fingen sie nichts. Hatten sie ihr altes Handwerk verlernt?

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 06.01.2019 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Das ist die Botschaft, die ihr von Anfang an gehört habt (1. Joh. 3,11)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und das größte Gebot
(5. Mose 6,5)

 

Rolf Müller

 

Der Herr Jesus Christus fasst die Zehn Gebote in diesem Vers zusammen. Wenn es nicht Gottes Gnade und das Erlösungswerk Christi gäbe, würde dieser Vers wie ein Todesurteil über uns schweben. Wie wenig lieben wir doch Gott! Es gibt zahlreiche christliche Konferenzen, die sich mit allen möglichen Themen befassen. Liebe zu Gott ist nicht dabei. Stattdessen redet man über die Liebe zu sich selbst.

weiterlesen

Der alte Mann und die Furcht des Herrn

 

Rolf Müller

 

Der alte Mann hat das biblische Alter (Psalm 90,10) schon hinter sich. Bald wird er die unfassbare Realität der Ewigkeit erfahren. Der alte Mann gibt zu, dass der Gedanke, vor den Richterstuhl Christi treten zu müssen, Angst macht. Nicht dass er Zweifel an seiner Erlösung hätte. Seit er vor über sechzig Jahren Jesus Christus als seinen Erlöser in sein Herz aufnahm, hat er auch nicht den geringsten Zweifel daran gehabt. Er hat auch keine Angst vor der Hölle und dem Gericht. Er glaubt dem Wort Christi, der die Strafe für ihn bezahlt hat und ihm ewiges Leben geschenkt hat. Er glaubt, dass er nimmermehr umkommen wird (Joh. 10,28). Wovor er Angst hat, ist die gewaltige Realität Gottes selber.

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 30.12.2018 zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 30.12.2018

Thema: In heiligem Wandel

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 30.12.2018 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde (1. Joh. 3,9)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 30.12.2018 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

30.12.2018

Jesu Worte sind fest und klar (Lk. 11,28)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Video-Predigt Lothar Gassmann vom 23.12.2018

Video-Predigt vom 23.12.2018

zum Thema
Die zwei verlorenen Söhne

Dr. Lothar Gassmann, Autor des Buchs "Gleichnisse Jesu - der Weg zum Himmelreich", predigt in der Bibelgemeinde Pforzheim über die ZWEI verlorenen Söhne aus Lukas 15. Dabei kommt es zu einigen überraschenden Entdeckungen im Wort Gottes und einer bewegenden Einladung, zu GOTT, dem Vater, zurückzukehren......

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 23.12.2018 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn (Gal. 4,4)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt vom 23.12.2018

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 23.12.2018

Thema: Da wandte der Herr sich um

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt (evangelistisch) vom 23.12.2018 zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

23.12.2018

Gott beschenkt Dich reich durch Seine Gnade (2. Kor. 9,8)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigt

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 16.12.2018

Thema: Stärke deine Brüder

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten MANN

Der alte Mann und der falsche Christus

 

Rolf Müller

 

Vom Antichrist ist in der Bibel oft die Rede. Die Menschen stellen sich ihn als eine finstere Gestalt vor, die personifizierte Bosheit. Allerdings wird man ihn, wenn er wirklich auftritt, nicht sofort erkennen. Er wird seine finsteren Absichten verbergen. Die Leute werden ihn als Welterlöser begrüßen. Er wird als ein Engel des Lichts auftreten. Die Menschen werden ihm zufallen.

weiterlesen

Der alte Mann und die Ökologie

 

Rolf Müller

 

Wir haben es mit einer globalen Umweltkrise zu tun. Erst spät hat die Menschheit ein ökologisches Bewusstsein entwickelt. Die Bibel hat schon vor tausenden von Jahren darauf hingewiesen. Gott wird im Gericht die verderben, die die Erde verderben (Offenbarung 11,18). Eine Reihe der Gerichte Gottes sind ökologischer Natur. Wälder sterben ab, Flüsse und Seen sind bedroht, die Luft ist verseucht. Es gibt handfeste Umweltprobleme.

weiterlesen

0 Kommentare

Ramel MP3 Sonntagspredigt

MP3 von Johannes Ramel

(Sonntagspredigt)

Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht (1. Joh. 3,6)

aktualisiert 10.12.2018

Fürstberger MP3 Sonntagspredigt

MP3 von Werner Fürstberger

(Sonntagspredigt)

Eure Zeit allewege

aktualisiert 10.12.2018

Neue Gedanken vom alten MANN

Gedanken vom alten Mann
(R
olf Müller)

Der alte Mann und das Immunsystem

Der alte Mann und eine lebendige Gemeinde

aktualisiert 08.12.2018

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 02.12.2018 "Gott erleben in der Stille, Ps. 62,6" zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

02.12.2018

Gott erleben in der Stille (Ps. 62,6)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Johannes Ramel -MP3 Sonntagspredigt zum Hören und Downloaden

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

  

Thema: 
Jeder der Sünde tut, der tut Gesetzlosigkeit (1. Joh. 3,4)

 

Link zum Text

  

  

0 Kommentare

Johannes Ramel - neuer Beitrag in Glaubensfragen

 

  

Thema: 
Wo finde ich eine zuverlässige Bibel?

 

 Link zum Text

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Staatsbürgerschaft" und "die Hoffnung auf den Himmel"


Der alte Mann und die Staats-bürgerschaft (1. Thess. 1,1-10)

Rolf Müller

 

Der Apostel Paulus schreibt an Menschen, die zwei Staatsbürgerschaften haben. Das ist heute in der Diskussion um das Asylrecht ganz aktuell. Soll man Migranten die deutsche Staatsbürgerschaft zusätzlich zur Staatsbürgerschaft ihres Heimatlandes geben? Oder müssen sie sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden?  

Die Thessalonicher sind zunächst Staatsbürger des Römischen Reiches in Mazedonien. Sie haben aber auch eine himmlische Staatsbürgerschaft. Der Apostel Paulus schreibt „der Gemeinde Gottes zu Thessalonich in Gott.“ Sie sind gleichzeitig in Gott. Das trifft auch für den alten Mann zu. Er ist deutscher Staatsbürger mit den entsprechenden Rechten und Pflichten. Gleichzeitig ist er in Gott. 

weiterlesen

 

Der alte Mann und die Hoffnung auf den Himmel

Rolf Müller

 

Die Bibel beginnt mit der Schöpfung der Welt. Sie endet mit der vollständigen Zerstörung der alten Welt. Gott schafft einen neuen Himmel und eine neue Erde. Damit erfüllt sich der ewige Plan Gottes. In der neuen Welt wohnen die wiedergeborenen Kinder Gottes. Sie sind neue Geschöpfe geworden. Das Alte ist vergangen. Gott macht alles neu. Das ist Gnade. Gott tut für uns, was wir nie hätten tun können. Es ist lachhaft, wenn Menschen sich einbilden, das Reich Gottes hier auf der Erde schaffen zu können. Wenn wir begreifen, dass Gottes Ziele völlig jenseits unserer Kräfte liegen, dann setzen wir unser Vertrauen ganz auf Christus.

weiterlesen


0 Kommentare

Video-Vorträge von Uwe Bausch - wichtige Informationen zur aktuellen endzeitlichen globalen Entwicklung

Video-Vorträge von Uwe Bausch

aktuell - global - endzeitlich wichtig!!!

DIGITALE WELT - DIGITALES GELD. Bitcoin und Co. Chancen und Gefahren für Christen

 

GLOBALER CRASH - Das Geldsystem als Ursache für den kommenden Zusammenbruch

 

EUROPA ab 2017. Die Wahrheit über das geplante Chaos

 

GEHEIME ZEICHEN UND SYMBOLE - die alten Kulte Babylons regieren unsere Welt bis heute

 

GOTTES PLAN

 

CHAOS ANTE PORTAS. Wie Europa in die Katastrophe schlittert

 

VERSCHWÖRUNG UND ANTICHRIST Der fremde Agent erscheint Teil 1 und Teil 2

 

DAS GELDSYSTEM DER GEGENWART und die kommende DIKTATUR DES ANTICHRISTEN

 

GEHEIME SYMBOLE, OKKULTE ZEICHEN in Politik, Wirtschaft und Kirchen

 

FREIMAURER, ILLUMINATEN, JESUITEN Teil 1 und Teil 2

 

PRINZIP BABYLON – das unsichtbare Böse hinter den Kulissen des Weltgeschehens

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 25.11.2018 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

MP3 von Johannes Ramel

(Sonntagspredigt)

 

Der diese Hoffnung auf ihn hat, der reinigt sich, gleichwie er rein ist (1. Joh. 3,3)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Dreieinigkeit" und "die Zeit des Endes"


Der alte Mann und die Dreieinigkeit

 

Rolf Müller

 

Viele stellen sich heute einen Gott nach ihrer eigenen Fasson vor. Der Herr Jesus hat  ein solches Denken verworfen. „Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“ (Joh. 17,3). Wir sollen den allein wahren Gott erkennen und ehren. Wir sollen uns vor falschen Göttern hüten. Diese Mahnung zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Bibel.

weiterlesen

Der alte Mann und die Zeit des Endes

 

Rolf Müller

 

Wie nahe sind wir heute dem Ende dieser Welt? Für die Entrückung der Gemeinde Jesu gibt es keine speziellen Zeichen. Sie kann jederzeit stattfinden. Nichts steht zwischen der Gemeinde und ihrer seligen Hoffnung. Die Zeichen der Endzeit, die die Bibel beschreibt, sind für Israel und für die Welt. Die gegenwärtige Generation hat allen Grund, das Weltende und die Wiederkunft Jesu zu erwarten.

weiterlesen


0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 25.11.2018 "Prüfe du dich selbst (2. Kor. 13,5 / Gal. 6,4a) " zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

25.11.2018

Prüfe du dich selbst (2. Kor. 13,5 / Gal. 6,4a)

(evangelistische Botschaft)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 18.11.2018 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 

MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

Seht, welche eine Liebe hat uns der Vater erwiesen (1. Joh. 3)

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Harald H.G. Plich: "Schöpfe aus dem Brunnen des Lebens - Jesus Christus" - Bildband A5

H. Plich: Schöpfe aus dem Brunnen des Lebens - Jesus Christus

Ein Bildband mit kurzen Andachten und Gebeten 

 

TROST FINDEN IN JESUS CHRISTUS

Kennst Du nicht auch die Tage, an denen Du mutlos und ohne Kraft bist? Zeiten, wo nur ein paar wenige tröstende Worte genügen würden, damit Du wieder Hoffnung hast?

In diesem schönen Bildband wirst Du Trost finden. Keine schweren Texte, sondern einfache und doch wichtige Aussagen über Jesus Christus und Sein Evangelium zusammen mit wunderschönen Naturfotos bringen Dich zur Ruhe und raus aus dem trüben Alltag.

 

Hardcover, 68 Seiten
Farbdruck auf glänzendem Bilderdruckpapier

Art. 2018-HP-B-01

Format A-5

 

Lieferbar ab Ende November

 

am Online-Büchertisch bereits zum Lesen oder Download

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "der Auferstandene im Kreis der Jünger" und "Thomas"


Der alte Mann und Thomas
(Joh.20, 24-31)

Rolf Müller

Thomas hatte eine Neigung zum Pessimismus. Er war dem Herrn Jesus ergeben, aber er befürchtete immer das Schlimmste. Thomas war betrübt. Seit Karfreitag war es in ihm Nacht geblieben. Eine schwarze Wolke hatte sich über seinen Geist gelegt. Er war verzweifelt und ohne Hoffnung.

Thomas hatte die Berichte von der Auferstehung gehört. Als sich der Herr Jesus den Jüngern zeigte, war Thomas nicht dabei. Als die Jünger ihm erzählten: „Wir haben den Herrn gesehen!“, glaubte er ihnen kein Wort. Thomas zweifelte nicht aus Prinzip, sondern aus Schwachheit. Er wünschte sich nichts lieber, als dass die Jünger Recht hätten. Aber er fürchtete sich vor einer Enttäuschung.

weiterlesen

Der alte Mann und der Auferstandene im Kreis der Jünger (Joh. 20,19-23)

Rolf Müller

Die Jünger waren bekümmert. Sie fürchteten und sorgten sich. Sie hofften und zagten. Sie hatten die Türen verschlossen aus Furcht vor den Juden. Trotz der verschlossenen Türen stand Jesus plötzlich mitten unter ihnen. 

„Friede sei mit euch“, begrüßte sie der Herr. Der Friede war ein Geschenk an die Jünger. Die Gottlosen haben keinen Frieden. Den schenkt nur  der Friedefürst. Der hat Frieden gemacht durch das Blut an seinem Kreuz. Dieser Friede ist heiß errungen und fest begründet. Es ist ein Friede ohne Wenn und Aber. Dieser Friede macht getrost. Dieser Friede ist Jesus selbst. Wer Jesus hat, hat Frieden.

weiterlesen


0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 11.11.2018 Sonntagspredigt in der Hausgemeinde

 

 MP3 von Johannes Ramel

 

(Sonntagspredigt)

 

So erkennt, dass jeder, der Gerechtigkeit tut, aus Gott geboren ist (2. Joh. 2,30

Link zur Predigt 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 11.11.2018 "Weiche nicht ab von mir (5. Mose 11,16)" zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

11.11.2018

Weiche nicht ab von mir (5. Mose 11,16)

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Grablegung Jesu" und "Maria Magdalena"


Der alte Mann

und die Grablegung Jesu

 

Rolf Müller

 

Jesus neigte das Haupt und verschied. Er hatte ausgelitten, Die gaffende Menge hatte sich zerstreut. Die Kriegswache wartete auf ihre Ablösung. Auch Johannes war als Augenzeuge noch zurückgeblieben.

Um drei Uhr war Jesus verschieden. Um sechs Uhr fing der Sabbat an. Bis dahin mussten die Gehenkten beseitigt sein. Die Obersten der Juden baten Pilatus, dass die Gebeine der Gekreuzigten zerbrochen werden durften, damit sie noch vor Beginn des Sabbats  verscharrt werden konnten. Die Verurteilten durften erst nach dem wirklich eingetretenen Tod vom Kreuz genommen werden.

weiterlesen


Der alte Mann und Maria Magdalena (Joh. 20,1-8)

 

Rolf Müller 

Am dritten Tag frühmorgens ging Maria Magdalena mit anderen Frauen zum Grab. Sie wollten den Leichnam Jesu salben. Sie machten sich Gedanken:  „Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?“ Als sie näher kamen, sahen sie, dass der große schwere Stein abgewälzt war. Sie erschraken. Das Grab war offen, aber der Leichnam war weg. Die Frauen machten sich erneut Sorgen. „Wer hat den Stein abgewälzt?“ Haben Feinde den Leichnam gestohlen? Haben ihn Freunde heimlich in ein neues Grab gebettet?

Während die anderen Frauen beim Grab blieben und eine Engelerscheinung hatten, war Maria Magdalena allein in die Stadt zurückgeeilt. Sie überbrachte Petrus und Johannes die erschreckende Nachricht: „Sie haben den Herrn weggenommen aus dem Grab und wir wissen nicht, wo sie ihn hingelegt haben.“ Die trauernden Jünger dachten: Auch das noch! Der Leichnam Jesu ist verschwunden!

weiterlesen

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Kreuzigung" und "die Geißelung Jesu"


Der alte Mann und die Kreuzigung Joh.19,16-30

 

Rolf Müller

 

Karfreitag ist ein Trauertag. Für Christen ist er gleichzeitig ein Tag der Freude. Es ist der Tag, an dem Jesus Christus unsere Erlösung vollbracht hat.

Pilatus hatte das Todesurteil über Jesus gesprochen. Geduldig nahm es der Heiland hin. Er legte keine Berufung ein. Er nahm alles aus des Vaters Hand. Man band ihm das Kreuz auf den blutigen Rücken. Er musste das Kreuz tragen, an dem er sterben sollte. In Wirklichkeit war es unser Kreuz. Auf dem Weg brach er erschöpft zusammen. Sie zwangen einen Mann namens Simon, der vom Feld kam, das Kreuz anstelle von Jesus nach Golgatha zu tragen.

weiterlesen


Der alte Mann und die Geißelung Jesu

 

Rolf Müller

 

„Da nahm Pilatus Jesus und geißelte ihn“ (Joh. 19,1). Der Evangelist Johannes beschreibt die Geißelung nicht, er erwähnt sie nur. Es ist ihm unmöglich, das Entsetzliche zu schildern. Pilatus hatte die törichte Hoffnung, mit der Geißelung die Wut des Volkes zu besänftigen. Er wollte das Volk dazu bringen, von der Tötung Jesu abzusehen.

 

weiterlesen

0 Kommentare

Zeugnis unserer Wiederheirat als Buch - unsere Nöte und Kämpfe - Unsere Liebe und 901 km - unter Gottes Segen

Unsere Liebe und 901 km - 
geschieden und wieder verheiratet

unter Gottes Segen

 

Dieses Buch soll all jenen an Jesus Christus Gläubigen helfen, die irgendwann einmal durch das Leid einer Scheidung gehen mussten und sich nun vor einer neuen Beziehung und damit einer möglichen Wiederheirat befinden.

 

Plötzlich erlebt man die Auswirkungen der kontroversen Ausleger zu diesem Thema am eigenen Leib, und viele haben damit ihre Seelennot in den Gemeinden. 

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigten 28.10.2018 "Was sie getan hat" zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 28.10.2018

Thema: Was sie getan hat

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - Zeitschrift DER SCHMALE WEG Nr. 4/2018 zum Download

 

Ausgabe 4 - 2018

Themen

Liebe Leser
Alter Mann warnt vor der Verführung
Gleichnis vom Himmelreich
Welt als Verführungsmacht
Evangelische Allianz wohin?
Sind Apokryphen Wort Gottes?
Etikettenschwindel

  

zum Download

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 28.10.2018 "In meiner Schwachheit wird Gott verherrlicht (2. Kor. 12,9)" zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

28.10.2018

 

In meiner Schwachheit wird Gott verherrlicht (2. Kor. 12,9)

 

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Nachfolge" und "Gnade und Werke"


Der alte Mann und die Nachfolge

 

Rolf Müller

 

Was wir heute am dringendsten brauchen, ist eine solide Unterweisung im Wort Gottes. Jeder Christ ist ein Nachfolger Jesu Christi. Er ist ein Jünger, der für den Glauben kämpft, der ein für alle Mal den Heiligen überliefert ist.

 

Ein Jünger nimmt sein Kreuz auf sich und folgt Jesus nach. Andernfalls kann er nicht Jesu Jünger sein. Durch das Kreuz sterben wir unserem Ich ab. Wir leben für unseren Herrn in der Kraft seiner Auferstehung. Wir verleugnen uns selbst. Wir lieben die Wahrheit und hassen, was töricht ist. Wir suchen unserem Herrn zu gefallen. Hingabe bringt Erfüllung, Friede und Freude.

 

 weiterlesen


Der alte Mann über Gnade und Werke

 

Rolf Müller

 

Wer vor Gott treten will, kann das nur aufgrund von Gottes Gnade tun. Durch eigene Anstrengungen ist es unmöglich. Nur Gott kann uns retten und das geschieht aus Gnaden. Unsere Erlösung ist ein Geschenk.

 

Trotzdem versucht der Mensch immer wieder, etwas zur Erlösung beizutragen. Er möchte aus eigener Kraft zu Gott emporsteigen, statt durch die Tür zu gehen, die Gott für uns in seinem Sohn geöffnet hat. Millionen Menschen wollen sich im Geist Babels ihren Weg zum Himmel mit eigenen religiösen Leistungen bauen. Auf vielen Altären brennt das Feuer humanistischer Irrlehre. Gottes Wort und die biblische Lehre lehnt man ab.

weiterlesen

0 Kommentare

Neuer Artikel auf "Aktuell" sowie Empfehlung einer christlichen Webseite zu den Themen Schöpfung und Eschatologie

 

 

Christliche Webseite: "Der Drache kommt" - Mit der Bibel unserer Zeit begegnen

Sehr empfehlenswert und informative Homepage! Dort wurde der Schwerpunkt auf den Anfang und das Ende gelegt, also auf die Themenbereiche "Schöpfung" und "Eschatologie". Allerdings werden Sie auch viele weitere Artikel zu anderen biblischen Themen finden. Entstanden ist die Website kurz nach der Fertigstellung des Buches "Der Drache kommt". 

https://www.derdrachekommt.de/

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 21.10.2018 "Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, 1. Joh. 2,24" zum Hören und

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

 

21.10.2018 in der Hausgemeinde 

  

Thema: Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, 1. Joh. 2,24

 

Link zur Predigt

 

  

  

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigten 21.10.2018 "Lass ab vom Menschen" zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 21.10.2018

Thema: Lass ab vom Menschen

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "das ewige Evangelium" und "das Glaubensgebet"


Der alte Mann und das ewige Evangelium

 

Rolf Müller

 

Was ist Evangelium? Wovor rettet es uns? Durch einen Menschen kam die Sünde in die Welt und damit der Tod. Der Tod ist zu allen Menschen hindurch gedrungen, weil alle gesündigt haben. (Röm. 5,12).

 

Nur Gott konnte die Menschen erlösen (Jesaja 43,11; 45,21). Der Heiland musste deshalb Gott selbst sein (Jesaja 9,5). Er würde für unsere Sünden sterben und die von seiner eigenen Gerechtigkeit verlangte Strafe bezahlen. Dann würde er von den Toten auferstehen und in denen leben, die ihn als ihren Erlöser aufnehmen würden. Er würde ihnen ewiges Leben geben als freies Gnadengeschenk.

 weiterlesen


Der alte Mann und das Glaubensgebet

 

Rolf Müller

 

Der natürliche Partner des Glaubens ist das Gebet. Manche Leute beten nur, wenn ihnen das Wasser bis zum Hals steht. Manche betrachten Beten als eine religiöse Technik, mit der man ein „höheres Wesen“ dazu bringt, dem Betenden ein Anliegen zu gewähren.

 

Wer Gott kennt, wird beten: „Nicht mein, sondern dein Wille geschehe.“ „Aufgabe des Beters ist nicht, Gottes Pläne zu ändern, sondern ihn zu verherrlichen und für diese Pläne zu danken.“ Wer überzeugt ist, dass Gott ihn liebt, der weiß, dass Gottes Wille besser ist als sein eigener.

weiterlesen

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigten 14.10.2018 "Das Männliche" zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 14.10.2018

Thema: Das Männliche

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 14.10.2018 "Wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater, 1. Joh. 2,23" zum Hören und

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

 

14.10.2018 in der Hausgemeinde 

  

Thema: Wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater, 1. Joh. 2,23

 

Link zur Predigt

 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Erschaffung der Welt" und "das Christentum"


Der alte Mann und die Erschaffung der Welt

 

Rolf Müller

 

Gott hat das All erschaffen. Er ist unendlich. Er ist ohne Anfang. Dieses Universum entstand durch Gottes Wort. Durch seine Schöpferkraft hat er es aus nichts entstehen lassen.

 

Die Bibel versucht nirgends die Existenz Gottes zu beweisen. Sie wird als Tatsache festgestellt. Sie  versucht nicht, Dinge zu erklären, die unser Verstehensvermögen  übersteigen. Sie sagt in ihrem ersten Vers: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ (1. Mose 1,1). 

 weiterlesen


 

Der alte Mann und das Christentum

 

Rolf Müller

 

Was ist Christentum? Was bedeutet es? Darüber herrscht vielfach Verwirrung. Viele verantwortliche Kirchenführer tragen nur wenig zur Klärung bei. Man sagt, ein Gottesdienst am Sonntag sei genug. Der solle um 9 Uhr morgens stattfinden. Dann habe man ihn hinter sich und könne sich ganz dem widmen, das man tun möchte. Es sollen wenige Lesungen aus der Bibel gemacht werden, sondern ausschließlich über politische Texte gepredigt werden. Ist das Christentum?

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 07.10.2018 "Ihr habt die Salbung von dem Heiligen und wisst alles, 1. Joh. 2,20" zum Hören und

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

 

07.10.2018 in der Hausgemeinde 

  

Thema: Ihr habt die Salbung von dem Heiligen und wisst alles, 1. Joh. 2,20

 

Link zur Predigt

 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "die Angst vor der Zukunft" und "das deutsche Volk und die deutsche Regierung"


Der alte Mann und die Angst vor der Zukunft

 

Rolf Müller

 

Unsere Zukunft liegt in Gottes Hand. Wir müssen die Zukunft nicht fürchten. Gott hat unsere Sünden vergeben. Er hat uns bis hierher geführt und geleitet. Das will er auch weiterhin tun. Er will uns tragen bis ins Alter, das hat er versprochen. Wovor sollten wir uns fürchten?

 

 weiterlesen


 

Der alte Mann, das deutsche Volk und die deutsche Regierung

 

Rolf Müller

 

Der alte Mann liest die Bibel. Er interessiert sich aber auch für das Zeitgeschehen. Aus diesem Grund informiert er sich in den ihm zugänglichen Medien. Da erfährt er viel Widersprüchliches. Wenn Wahlen anstehen, schaut er sich auch das eine oder das andere Wahlprogramm der verschiedenen Parteien an. Je mehr er darüber nachdenkt, desto bedenklicher kommt ihm die ganze Sache vor.

 

Die deutsche Regierung ist nach dem Grundgesetz dem Wohl des deutschen Volkes verpflichtet. Auf dieses Grundgesetz werden Minister vereidigt. Ist das nur eine Formalität oder setzen sie sich wirklich für das Wohl des deutschen Volkes ein?

 

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 30.09.2018 "Wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit, 1. Joh. 2,12" zum Hören und

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

 

30.09.2018 in der Hausgemeinde 

  

Thema: Wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit, 1. Joh. 2,12

 

Link zur Predigt

 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 30.09.2018 "Sanftmut und Demut - ein herausfordernder Lebensstil (4. Mose 12,3" zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

30.09.2018

 

"Sanftmut und Demut - ein herausfordernder Lebensstil, 4. Mose 12,3"

 

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "Gethsemane" und "das hohepriesterliche Gebet"


Der alte Mann und Gethsemane

 

Rolf Müller

 

Gethsemane ist die erste Leidensstation Jesu. Hier beginnt die eigentliche Passion. „Da Jesus solches geredet hatte, ging er hinaus“. Er ging mit den Elfen. Der Verräter hatte ihn schon verlassen. Bald würden ihn auch die übrigen verlassen. Petrus würde ihn sogar verleugnen. Jesus ging mit seinen Jüngern über den Bach Kidron. Das ist derselbe Bach, über den einst David auf seiner Flucht vor Absalom ging (2. Sam. 15,23).

 

 weiterlesen


Der alte Mann und das hohepriesterliche Gebet (Johannes 17)

 

Rolf Müller

 

„Jesus hob seine Augen gen Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist hier, dass du deinen Sohn verklärst,  auf dass dich der Sohn auch verkläre.“

 

Es ist die Stunde seines Todesleidens, die unmittelbar bevorsteht. „Ich habe dich verklärt auf Erden und vollbracht das Werk, das du mir gegeben hast, das ich es tun sollte.“ Noch stand das Schwerste bevor, das heiße Ringen, der bittere Kampf. Doch Jesus betet: „Ich habe das Werk vollendet.“ Freiwillig hat er sich selbst entäußert. Er hat Knechtsgestalt angenommen. Nun verklärt ihn der Vater mit der Klarheit, die er bei ihm hatte, ehe die Welt war.

 

weiterlesen

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - MP3-Predigt "Biblisches Gemeindeleben" veröffentlicht 27.08.2018

 

Dr. Lothar Gassmann

 

Predigt über:

 

"Biblisches Gemeindeleben" 

Wie sieht Gemeinde nach dem Neuen Testament aus? Ein auf die Bibel gegründeter Vortrag mit klarer Orientierung von Dr. theol. Lothar Gassmann, Autor des Buches "DIE BIBLISCHE GEMEINDE" (Jeremia-Verlag).

 

Link zur Predigt

  

  

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - MP3-Predigt "Das Geheimnis der 70 Jahrwochen im Propheten Daniel" veröffentlicht 31.08.2018

 

Dr. Lothar Gassmann

 

Predigt über:

 

"Das Geheimnis der 70 Jahrwochen im Propheten Daniel" 

 In den vorigen Kapiteln ging es sehr oft um die Weltreiche, welche dem Propheten Daniel von Gott offenbart wurden. Es wurde uns die zeitliche Abfolge dieser Reiche geschildert. Aber das Beeindruckende in diesem Kapitel 9 ist, dass Gott hier Seinem Propheten auch die Zeiten genau mitteilt: die Jahrwochen und den Ablauf der Zeitgeschichte! Besonders beeindruckend ist, dass diese Prophetie zeitlich genau auf die Erlösungstat unseres Herrn Jesus Christus hinweist und darüber hinaus auf den Auftritt des Antichristen und die Wiederkunft Jesu ...

 

Link zur Predigt

  

  

0 Kommentare

Dr. theol. Lothar Gassmann - Video-Vortrag "Gott sieht alles, Predigt über Psalm 139" veröffentlicht 10.09.2018

 

Dr. Lothar Gassmann

 

"Gott sieht alles" 

 Video-Predigt über Psalm 139

 

Link zum Video

  

  

0 Kommentare

Werner Fürstberger mp3-Sonntagspredigten 23.09.2018 "Die so fatale Sünde" zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Werner Fürstberger

 

am 23.09.2018

Thema: Die so fatale Sünde

 

Link zur Predigt

 

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 23.09.2018 "Weil euch die Sünden vergeben sind, 1. Joh. 2,12" zum Hören und

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

 

23.09.2018 in der Hausgemeinde 

  

Thema: Weil euch die Sünden vergeben sind, 1. Joh. 2,12

 

Link zur Predigt

 

  

  

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "falsche Lehre" und "die Arbeiter im Weinberg"


Der alte Mann und die falsche Lehre (Gal. 4,15)

 

Rolf Müller

 

Der Apostel Paulus hatte den Galatern das Evangelium gepredigt. Sie hatten es mit großer Freude aufgenommen. Das war nun nicht mehr so. Sie waren innerlich unglücklich geworden. Sie hätten sich fast gegen Paulus gewandt. Paulus fühlte sich gezwungen, zu fragen: „Wo ist nun eure Seligkeit, von der ihr immer spracht?“ Paulus hatte schon in Gal. 1,6 festgestellt: „Mich wundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi zu einem anderen Evangelium.“ Und in Gal. 3,1 fragt er: „O ihr unverständigen Galater, wer hat euch bezaubert, dass ihr der Wahrheit nicht gehorcht?“

 

 weiterlesen


Der alte Mann und die Arbeiter im Weinberg (Matthäus 20, 1-16)

 

Rolf Müller

 

Wenn ein Mensch zum Glauben kommt, fangen meist die Schwierigkeiten an. Es ist dann wichtig, dass wir im Glauben weitermachen. Viele greifen aus dem Gleichnis die „elfte Stunde“ heraus. Sie denken, ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Ich werde den gleichen Lohn bekommen wie die Leute, die schon am frühen Morgen mit der Arbeit begonnen haben. Ein Gleichnis hat oft den Zweck, eine einzige Wahrheit zu erläutern. Man kann nicht alles Mögliche aus einem Gleichnis herauslesen.

weiterlesen

0 Kommentare

Johannes Ramel PDF-Schriften "Die Hausgemeinde" und "Die Taufe" zum Download

 

PDF-Schriften

 

Links:

Die Hausgemeinde

Die Taufe

 

  

  

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 07. bzw. 09.09.2018 - Vortrag "Der christliche Glaube - Tradition oder Gottes Wort" in den Hausgemeinden Meran und Wernberg zum Hören und

Vortrag von Johannes Ramel

07.09.2018 in der Hausgemeinde Wernberg

08.09.2018 in der Hausgemeinde Meran

  

Thema: Der christliche Glaube - Tradition oder Gottes Wort

inkl. PDF-Manuskript

 

 

Links:

Hausgemeinde Wernberg

Hausgemeinde Meran

PDF-Manuskript

  

  

0 Kommentare

Johannes Ramel mp3 vom 16.09.2018 - Sonntagspredigt "Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint schon, 2. Joh. 2,9" zum Hören und Download

Sonntagspredigt von Johannes Ramel

16.09.2018

  

Thema: 
Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint schon (2. Joh. 2,9)

 

 Link zur Predigt: 

  

  

0 Kommentare

Walter Ertl, MP3-Predigt vom 16.09.2018 "Sagt in allem Dank (1. Thess. 5,18)" zum Hören und Download


Sonntagspredigt von  Walter Ertl

16.09.2018

 

"Sagt in allem Dank (1. Thess. 5,18)

 

Link zur Predigt 

0 Kommentare

Neue Gedanken vom alten Mann zu den Themen "das Liedgut" und "der einzige Weg"


Der alte Mann und das Liedgut

 

Rolf Müller

 

Die Verkündigung in vielen Gemeinden ist heute „inhaltlich gestört“. Das Ergebnis ist ein veränderter Glaube. Er kennt das Evangelium nicht mehr und ist nicht mehr dankbar dafür. Das lässt sich auch am Liedgut erkennen. Geistlich bewährte Choräle, die von der Gemeinde schon jahrhundertelang gern gesungen wurden, geraten heute oft  in Vergessenheit. Man stößt sich an der manchmal etwas sperrigen Sprache und verliert dabei auch den wertvollen Inhalt. Man meint, nur neue moderne Lieder mit Lust und Liebe singen zu können.

 

 weiterlesen


Der alte Mann und der einzige Weg

 

Rolf Müller

 

Unsere Welt ist einerseits eine wunderbare Schöpfung. Auf der anderen Seite ist sie ein Abgrund voller Sündengift. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Alle sind Sünder. Alle sind verloren. Die Welt ist gottlos, hasserfüllt, vom Tod gezeichnet und ohne Hoffnung.

 

Für diese verlorene Welt ging der Sohn Gottes ans Kreuz. Er trug die Strafe für unsere Sünde. An den Herrn Jesus Christus zu glauben ist der einzige Weg zur Seligkeit. Wer selig werden will, muss an Jesus glauben. Einen anderen Weg gibt es nicht. Der Weg zum Himmel geht über das Kreuz. Der Weg ist schmal. Die Pforte ist eng.

weiterlesen

0 Kommentare