Die Bibel - Gottes Wort

 

Wenn wr sagen: "Die Bibel ist Gottes Wort!", dann bringen wir zum Ausdruck,

  • dass dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite von Gott inspiriert niedergeschrieben worden ist,
  • dass alle Mitteilungen der Bibel absolut wahr und zuverlässig sind,
  • dass Gott durch die Bibel eine Botschaft an uns Menschen richtet.

Wie können wir das wissen? Die Bibel selbst gibt uns die Sicherheit darüber. Wir haben es hier mit ihren eigenen Aussagen zu tun,

 

"Aber", wird da jemand sagen, "das muss man dann noch glauben." Richtig! Diesen Glauben können wir einander nicht geben.

 

Es gibt jedoch Einen, der das wohl kann. Das ist Gott selbst - und Er tut es nur durch die Bibel. Dort heißt es:

 

"Wie werden sie an den glauben, von dem sie nicht gehört haben?

... Also ist der Glaube aus der Verkündigung, die Verkündigung

aber durch Gottes Wort" (Römer 10,14.17).

 

Mit anderen Worten: Wir müssen der Botschaft des Evangeliums zuhören oder: die Bibel selbst lesen, um zum Glauben an Gott zu kommen.

 

Wenn wir das tun, erhalten wir auch eine Antwort auf die Frage: Wie kann ich wissen, dass die Bibel Gottes Wort ist? Beim Lesen merken wir: Dieses Buch lässt keine Zweifel darüber offen, wie es aufgefasst werden will - nämlich als das absolue Wort Gottes, ohne irgendwelche Einschränkung.

 

Das sagt die Bibel über ihre Entstehung:

 

Die Weissagung wurde niemals durch den Willen des Menschen

hervorgebracht, sondern heilige Menschen Gottes redeten,

getrieben vom Heiligen Geist. (2. Petrus 1,21)

 

Das sagt die Bibel über ihre Wirkung:

 

Das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes

zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung

von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes,

und ein Beurteiler der Gedanken und Überlegungen des Herzens. (Hebräer 4,12)

 

 

aus "Sinnlos? Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, Beröa-Verlag, 5. Auflage 2021