Vor Grundlegung der Welt

 

Rolf Müller

 

Woher weiß Paulus, was vor Grundlegung der Welt geplant war? Gott hat es ihm offenbart. Gott ist allwissend und allmächtig. Gott wohnt in einem Licht, zu dem niemand Zutritt hat. Wenn er sich uns Menschen nicht zu erkennen gibt, tappen wir im Dunkel.

 

Gott will, dass alle Menschen gerettet werden. Dieser Leitgedanke zieht sich vom Anfang der Menschheitsgeschichte bis in unsere Zeit. Gott will, die Frage ist, wollen wir auch? Gott liebt uns, er müht sich um uns, wir sind ihm nicht gleichgültig. Er nimmt uns als seine Kinder an, wenn wir an Jesus Christus glauben. Das ist der Anfang eines begnadeten Lebens.

 

Wir sollen etwas sein zum Lob seiner herrlichen Gnade. Die Gaben dazu schenkt er uns. Gott rüstet uns mit Geistesgaben aus. Alle Glieder der Gemeinde Jesu haben Gaben und dürfen sie einsetzen zum Lob Gottes. Gott beauftragt uns zum Dienst. Dieser Dienst macht uns Freude.

 

Dieser Auftrag Gottes beflügelt uns und gibt unserem Leben Erfüllung und Sinn. Dieser Auftrag Gottes ist unser größtes Glück. Wir stellen uns mit Freuden ihm zur Verfügung. Diese Hingabe macht uns reich. Wir vermissen nichts. Wir haben keinen Mangel an irgendeinem Gut.

 

 

Gott hat uns gesegnet mit jedem geistlichen Segen in unserm Herrn Jesus Christus. Er hat unser Leben vom Verderben erlöst und mit Gnade gekrönt. Er ist unser Heiland. Wir haben alles in unserem Herrn Jesus Christus.