A.W. Tozer:

Gottes Geist bezeugt sich in uns

 

Seht zu, dass niemand euch einfange durch Philosophie und leeren Betrug nach Überlieferung der Menschen … und nicht Christus gemäß! Kolosser 2,8

 

Als junger Christ hatte ich meine Bibel, ein Liederbuch und noch einige weitere Bücher. Ich unterrichtete mich selbst so gut ich konnte, indem ich diese Bücher las. Auch las ich die Philosophien all der großen Leute – und viele von ihnen glauben nicht an Gott, wie man weiß – und sie glauben nicht an Christus.

 

Ich erinnere mich an Whites Geschichte der Fehde zwischen Wissenschaft und Theologie in der Christenheit. Und wenn jemand das gelesen hat und immer noch sagt, er sei errettet, so ist er nicht durch das Lesen errettet – er ist durch den Heiligen Geist errettet, der in ihm bezeugt, dass er errettet ist!

 

Weißt du, was ich täte, wenn ich ein oder zwei Kapitel gelesen hätte und dabei Argumenten begegnet wäre, denen ich nicht widersprechen kann? Ich würde auf meine Knie gehen und Gott mit Tränen danken und Ihm sagen: »Einerlei, was das Buch sagt: Ich kenne Dich, meinen Retter und Herrn!«

 

Das habe ich nicht in meinem Kopf, sondern in meinem Herzen! Das ist ein großer Unterschied, wie du siehst.

 

Wenn wir es nur in unserem Kopf haben, könnte uns die Philosophie von einigem Nutzen sein. Aber wir haben es in unseren Herzen, da bleibt der Philosophie wenig zu tun, als ehrfürchtig beiseitezutreten und mit dem Hut in der Hand zu sprechen: »Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott, der Allmächtige!«

 

Kurz gesagt: Wenn dich jemand durch Vernunftgründe ins Christentum gebracht hat, kann dich ein kluger Bursche auf gleiche Weise wieder hinausbefördern!