Zitate 

"Die wirklichen Reich-Gottes-Veranstaltungen fangen klein und in der Stille an. Aber dann wachsen sie."

Wilhelm Buschdeutscher Pfarrer, Evangelist und Schriftsteller
27.04.1897 - 20.06.1966

"Die geistliche Kraft in unserem Leben steht in einem genauen Verhältnis zu dem Platz, den die Bibel in unserem Leben und in unseren Gedanken einnimmt."

Georg Müllerdeutscher Missionar, Waisenvater von Bristol
27.09.1805 - 09.03.1898

"Viele Kinder Gottes geben sich alle Mühe, innerlich wachsen zu können; aber das echte Wachstum wird nur durch den Aufblick auf Jesus gefördert, so wie auch die Pflanzenwelt am besten gedeiht, wenn sie von der Sonne bestrahlt wird."

Georg Steinberger (* 3. Dezember 1865; † 3. April 1904) war ein deutscher Schriftsteller, Evangelist und Seelsorger.


"Beginne jeden Tag mit stiller Bibellese und Gebet."

Jim Elliotamerikanischer Missionar, getötet von den Aucas Indianern; eigentl. Philip James Elliot
08.10.1927 - 08.01.1956

"Gott aber, der den größten Hass gegen die Sünde hat und uns zudem allesamt voller Sünde sieht, hat dennoch eine solche Liebe zum Sünder, dass Er lieber Seinen geliebten Sohn in den Tod gab, als dass Er den Tod des Sünders sehen wollte."

Carl Olof Roseniusschwedischer Laienprediger und Initiator einer neuevangelischen schwedischen Erweckungsbewegung
03.02.1816 - 24.02.1868

"Ein Kompromiss macht einen Christen unfruchtbar und unglücklich. Dann ist man wie ein Seiltänzer, immer balancierend zwischen Hoffnung und Furcht. Bei völliger Hingabe sind wir wie einer, der auf der Rolltreppe steht. Entspannt an Jesu Seite geht es immer höher hinauf."

Corrie ten Boomniederländische Widerstandskämpferin
15.04.1892 - 15.04.1983

"Durch Christus lebendig gewordene Leute sind gehorsame Menschen."

Friedrich von Bodelschwinghdeutscher evangelischer Theologe und Hilfswerkgründer
06.03.1831 - 02.04.1910

"Die stillen Stunden mit Gott müssen gepflegt werden, denn sie allein geben dem inneren Leben Kraft und Nahrung. Nichts kann uns für den Ausfall heiliger Stunden stiller Augenblicke unter dem Wort und im Gebet entschädigen."

Georg Müllerdeutscher Missionar, Waisenvater von Bristol
27.09.1805 - 09.03.1898

"Die Art des Glaubens ist es, nicht zu sehen auf das Sichtbare und nicht an das Hörbare sich zu halten, sondern auch das Unsichtbare zu greifen und das Unbegreifliche als gewiß zu nehmen."

Hermann von Bezzeldeutscher lutherischer Theologe
18.05.1861 - 08.06.1917

"Bedenkt, wie wertvoll es ist, sich oft der Bibel zuzuwenden, um zu hören, wie der große Gott selbst zu euch redet."

Jonathan Edwardsneuenglischer kongregationalistischer Prediger und Missionar
05.10.1703 - 22.03.1758

"Wenn wir auch einmal im Finstern sitzen, das ist nicht schlimm. Wenn nur die Finsternis nicht in uns sitzt!"

- Alfred Christlieb, deutscher Pfarrer und Theologe

26.02.1866 - 21.01.1934


"Wir leben alle im Reiche Gottes vom Nehmen und Geben. Unser Nehmen heißt beten, und unser Geben heißt lieben. Beides aber ist recht nur dem Glaubenden möglich, der einzig von Gottes Gnade lebt."

Friedrich von Bodelschwinghdeutscher evangelischer Theologe und Hilfswerkgründer
06.03.1831 - 02.04.1910

"Es ist leicht, Flecken und die Verkehrtheit bei anderen zu sehen, weil wir an anderen das sehen, woran wir selber schuldig sind."

- Oswald Chambers, schottischer Missionar und Bibelschulleiter

24.06.1874 - 15.11.1917


"An der vordersten Linie des Kampfes zwischen Licht und Finsternis gibt es keine Neutralität. Wandele nur im Licht!"

Corrie ten Boomniederländische Widerstandskämpferin
15.04.1892 - 15.04.1983

"Das Herz einer Frau sollte so nah bei Gott sein, dass ein Mann Ihn suchen muss um sie zu finden!"

Elisabeth Elliotamerikanische Missionarin, Autorin und Referentin
21.12.1926 - 15.06.2015

"Er ist uns näher als unser eigener Atem; denn wenn unser Atem stillsteht, so bleibt Er, und wir werden leben! "

Hugh Edward Alexander (Autor von "Manna am Morgen")
 schottischer Pfarrer
1884 - 1957

"Bevor wir nicht ein geistliches Verständnis über diese göttliche Einheit erlangt haben, können wir auch nicht über die Spaltungen unter den Kindern Gottes wirklich traurig sein. Indem wir in den Spiegel des Wortes Gottes schauen, entdecken wir Wesen und Schuld von Spaltungen und Parteiungen."

Robert Cleaver Chapmanenglischer Schriftsteller
04.01.1803 - 06.12.1902

"Jeder christliche Familie sollte gleichsam eine kleine Gemeinde sein, Christus geweiht und ganz von seinen Geboten beeinflusst und regiert."

Jonathan Edwards
neuenglischer kongregationalistischer Prediger und Missionar
05.10.1703 - 22.03.1758

"Die meisten Christen sind nicht glücklich, weil sie nicht heilig sind, und sie sind nicht heilig, weil sie nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt sind, und sie sind nicht mit dem Heiligen Geist erfüllt, weil sie nicht abgesondert sind."

Aiden Wilson TozerUS-amerikanischer evangelischer Pastor und Autor
21.04.1897 - 12.05.1963

"Es gibt keine kleine Sünde - es sei denn, wir fänden einen kleinen Gott."

John Wesleyenglischer Erweckungsprediger und Begründer der Methodisten
17.06.1703 - 02.03.1791

"Wie viele Menschen sind gescheitert, weil sie nach ihrem eigenen Willen liefen und nicht nach Gottes Führung fragten!"

Wilhelm Buschdeutscher Pfarrer, Evangelist und Schriftsteller
27.04.1897 - 20.06.1966

Auch wenn wir durch Gottes Gnade von Kindheit auf vor sogenannten groben Sünden und Lastern bewahrt wurden, so brauchen wir den Gekreuzigten gerade ebenso wie ein Hurer oder Trunkenbold.

Otto Stockmayer 

(* 21. Oktober 1838; † 12. April 1917)

deutscher evangelischer Pfarrer

und Evangelist in der Schweiz