In Zeiten zunehmend großer Verführung und Gottlosigkeit in der Welt helfe ich ehrenamtlich bei der Verbreitung des Evangeliums Jesu Christi und der gesunden Lehre aus dem Wort Gottes. Wenn Sie als bekennender Christ Unterstützung brauchen beim Scheiben, Texten und Ausgestalten Ihrer Botschaften, können Sie mich gern ansprechen. (Monika Ertl)

 

Außerdem wird angeboten:

Christliche Ecards (elektr. Grußkarten) mit Musikoption (Glaubenslieder)

Gedanken vom alten Mann von Rolf Müller (Texte zu aktuellen Glaubensthemen)

"Komm zu Jesus" evangelistische Seite mit kleinem Bibelkurs 

Glaubensfragen (Themen und Auslegungen von Johannes Ramel)

Bibelarbeiten von Helmut Krcal 

Büchertisch für die im Schriftendienst hergestellten Schriften und Karten 

Downloads von mp3-Predigten und PDF-Schriften auf der Parallelseite www.downloads-allein-christus.at


Gedanken zur Stärkung in die Woche:

Bin ich auf dem richtigen Weg?

Ich habe mich verlaufen, wohin führt dieser Weg?

Kennst Du solch eine Situation auch??

"Gehet ein durch die enge Pforte.

Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der ins Verderben führt, und viele sind es, die da hinein gehen." Mtt.7,13

Durch die enge Pforte tritt ein Mensch dann ein, wenn er von seiner eigenwilligen Lebensführung bewusst zu Gott umkehrt! Dazu lädt Gott jeden Menschen bewusst ein!!

"Du tust mir kund den Weg zum Leben; vor dir ist Freude die Fülle und liebliches Wesen zu deiner Rechten ewiglich." Ps.16,11

"Und viele werden nachfolgen ihrem Verderben; um welcher willen wird der Weg der Wahrheit verlästert werden." 2.Petr.2,2

Eine ernste Ermahnung an uns alle ! Aber auch eine freundliche Einladung und ein Nachdenken, ob unser eingeschlagener Weg auch richtig ist!

Ich wünsche uns allen, dass wir auf dem richtigen Weg unterwegs sind und unsere Richtung nicht verfehlen! Walter Ertl



NEU: Unter "Buchempfehlungen" stellen wir hin und wieder gute christliche Bücher vor, die wir für besonders wertvoll halten, weil sie uns auf dem Glaubensweg zum Segen wurden. Dies sind die ersten drei :


Gesammelte Gedanken aus dem Gute-Saat-Kalender

Das Leben und den Tod habe ich euch vorgelegt, den Segen und den Fluch! So wähle das Leben, damit du lebst5. Mose 30,19

 

Geht ein durch die enge Pforte; denn weit ist die Pforte und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind, die durch sie eingehen. Denn eng ist die Pforte und schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind, die ihn finden. Matthäus 7,13.14

 

In den meisten Fällen, wo wir eine Wahl zu treffen haben, hat das keine weittragenden Folgen: Welches Kleidungsstück wir wählen, was für ein Auto und welchen Ferienort – unsere Zukunft hängt nicht davon ab. Schon bedeutsamer ist die Wahl unseres Wohnortes und unseres Berufs, und von besonderer Tragweite ist die Wahl unseres Ehepartners. Aber auch diese Entscheidungen betreffen nur unsere irdische Zukunft.

Doch wie ist es mit der Wahl, die unsere ewige Zukunft betrifft? Hier ist jeder dazu aufgerufen, einmal die rechte Entscheidung zu treffen und den Weg zu wählen, der zum ewigen Leben führt. Jesus Christus erklärt uns, dass der eine Weg, der zum Verderben führt, breit ist und dass viele darauf gehen. Der andere Weg aber, der zum Leben führt, ist schmal, und nur wenige finden ihn.

Der breite Weg erscheint zwar leichter. Man hat dort zahlreiche Weggefährten und entschuldigt seine Verfehlungen mit dem Gedanken: „Das tun doch alle!“ Aber Christus, der Herr, sagt unmissverständlich, dass dieser Weg ins Verderben führt.

Der andere Weg führt durch die Umkehr zu Gott und den Glauben an Jesus Christus zum ewigen Leben. Es ist ein „schmaler“ Weg. Wer ihn betreten will, muss hinderliches Gepäck zurücklassen, nicht nur die Sündenschuld seines Lebens, sondern auch das Vertrauen auf die eigene Gerechtigkeit.

 

Aber was für ein Glück: Auf dem schmalen Weg erhält man die Gewissheit, dass dieser Weg zum Leben führt!


Ein Gedicht von Hedi Bode

Hedi Bode, geb. 20.05.1939, aus Bochum, hat seit dem Jahr 1986 eine große Anzahl evangelistischer Gedichte in Reimform und auch in Prosa niedergeschrieben . 


Neue Ecards


Programm Bibel- und Erholungsheim HOHEGRETE

 Kontakt

Telefon: 02682 / 9528- 0

Email: info@haus-hohegrete.de  

Datum

Inhalt

06.-10.03.2019

Konferenztage "ENDZEIT AKTUELL" Frühjahr 2019

Wegweisung und Glaubensstärkung in der Endzeit. Genaues Programm ab Januar 2019.

Leitung: Prediger Martin Traut, Hohegrete

10.-17.03.2019

Bibelstudienfreizeit

Thema: "Der Hesekiel-Tempel aus Sicht der Gemeinde Jesu"

mit Prediger Karl-Hermann Kauffmann, Albstadt

12.-18.04.2019

Freizeit vor Ostern für Familien, Ehepaare, Alleinstehende und Alleinerziehende

Thema: "Die Psalmen - Gottes Trost in allen Lebenslagen" (ausgewählte Psalmen). 

Sonderpreise für Familien und Alleinerziehende

mit Alexander Janzen, Missionswerk Friedensbote, Meinerzhagen

18.-28.04.2019

Konferenz und Freizeit über Ostern

Konferenzprogramm ab Januar. Thema der Freizeit ab 22.04.: "Die letzte Zeit erkennen und auskaufen".

mit Missionar Hans Reppel, Herbertingen

22.-28.04.2019

Hohegrete Arbeitswoche I 2019

Für Männer und Frauen, die sich gerne für das Werk des Herrn in Hohegrete tatkräftig einsetzen möchten. 

Wer hilft mit? Kosten: Arbeitseinsatz.

Abschluss mit Freundestag am Sonntag, den 28.04.2019

28.04.2019

Freundestag 117 Jahre Bibel- und Erholungsheim Hohegrete

Für alle Freunde und Gäste unseres Hauses. Beginn um 10:00 Uhr mit Gottesdienst.

Anmeldung unbedingt erforderlich bis 21.04.2019